NSU-Urteil gefallen! Beate Zschäpe muss lebenslang in Haft 18.745
Ist die Gamerszene eine Gefahr? Scharfe Kritik an Seehofer aus den eigenen Reihen Top
Autos brennen: Großbrand am Flughafen Münster / Osnabrück 987
Dieser Mann hat das beste Buch des Jahres geschrieben 695
Trauergäste hören auf Beerdigung Klopfgeräusche aus dem Sarg 11.820
18.745

NSU-Urteil gefallen! Beate Zschäpe muss lebenslang in Haft

München: Oberlandesgericht spricht nach fünf Jahren Urteil im NSU-Prozess

Im NSU-Prozess in München wurde nach mehr als fünf Jahren Prozess ein Urteil gegen Beate Zschäpe und vier weitere Angeklagte gesprochen.

München - Im NSU-Prozess ist nach mehr als fünf Jahren Verhandlung am Mittwoch am Oberlandesgericht in München ein Urteil gefallen.

Fünf Jahre lang wurde über Zschäpes Schicksal verhandelt, jetzt ist es besiegelt.
Fünf Jahre lang wurde über Zschäpes Schicksal verhandelt, jetzt ist es besiegelt.

Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wurde dabei des zehnfachen Mordes schuldig gesprochen und zu lebenslanger Haft verurteilt.

Das Gericht stellte auch die besondere Schwere der Schuld fest - damit ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren rechtlich zwar möglich, in der Praxis aber so gut wie ausgeschlossen. Eine Sicherungsverwahrung wurde nicht angeordnet.

Mit dem historischen Urteilsspruch folgte das Gericht dem Antrag der Bundesanwaltschaft und verurteilte Zschäpe als Mittäterin an den Morden und Anschlägen des NSU.

Es wurde aber damit gerechnet, dass Zschäpes Verteidiger Revision einlegen. Dann müsste der Bundesgerichtshof das Urteil überprüfen.

Zschäpe hatte fast 14 Jahre lang mit ihren Freunden Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Untergrund gelebt. In dieser Zeit ermordeten die beiden Männer neun Gewerbetreibende türkischer oder griechischer Herkunft und eine deutsche Polizistin, zudem verübten sie zwei Bombenanschläge in Köln mit Dutzenden Verletzten. Zwar gibt es keinen Beweis, dass Zschäpe an einem der Tatorte war. Die Anklage hatte Zschäpe allerdings eine maßgebliche Rolle bei der Tarnung des Trios zugeschrieben.

Das Auffliegen des NSU im November 2011 hatte ein politisches Beben in Deutschland ausgelöst. Jahrelang hatten die Ermittler zuvor falsche Fährten verfolgt und den rechtsextremen Hintergrund der Taten verkannt. In der Folge wurden Untersuchungsausschüsse eingesetzt, um teils eklatante Behördenfehler aufzuklären.

NSU-Helfer kommt frei

Update 15.18 Uhr: Der als NSU-Helfer verurteilte André E. kommt frei. Der Haftbefehl gegen ihn wurde aufgehoben. Die Untersuchungshaft sei nicht mehr verhältnismäßig. Zuvor war der 38-Jährige zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung verurteilt worden.

Vertrauensanwalt hält Urteil für nicht haltbar

Update 15.01 Uhr: Der Vertrauensanwalt der Rechtsterroristin Beate Zschäpe, Mathias Grasel, hält das Urteil im NSU-Prozess für juristisch nicht haltbar. Zschäpe sei nachweislich an keinem Tatort gewesen und habe nie eine Waffe abgefeuert oder eine Bombe gezündet.

Wohlleben-Anwälte gehen auch in Revision

Update 13.16 Uhr: Nach dem Ende des NSU-Prozesses wollen auch die Verteidiger des Mitangeklagten Ralf Wohlleben das Urteil vom Bundesgerichtshof überprüfen lassen. Der Waffenbeschaffer des NSU war zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

Amnesty fordert Untersuchung auf Rassismus in Ermittlungsbehörden

Update 12.39 Uhr: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat deutschen Behörden zum Ende des NSU-Terrorprozesses Rassismus vorgeworfen und Untersuchungen gefordert. Die Ermittlungsbehörden hätten elf Jahre lang die rassistischen Tatmotive verkannt und eine schnelle Aufklärung verhindert.

Auch vor dem Gerichtsgebäude wurden immer wieder Plakate gehisst, mit der Forderung den NSU-Komplex aufzulösen.
Auch vor dem Gerichtsgebäude wurden immer wieder Plakate gehisst, mit der Forderung den NSU-Komplex aufzulösen.

Zschäpe-Verteidiger: Urteil stand schon lange fest

Update 12.05 Uhr: Das Urteil im NSU-Prozess war nach Ansicht der Pflichtverteidigerin von Beate Zschäpe schon lange beschlossene Sache. Der Vorsitzende Richter habe ein wenig den Eindruck vermittelt, dass "das Urteil seit sehr langer Zeit feststand", sagte die Anwältin Anja Sturm. Zudem sei die Begründung "ausgesprochen dünn".

Urteil gegen Mitangeklagte zu milde?

Update 11.36 Uhr: Ein Nebenklage-Vertreter will eine mögliche Revision gegen die Verurteilung von Ralf Wohlleben und André E prüfen. De Urteile seien "nach unserem Dafürhalten sehr, sehr milde", sagte Anwalt Mehmet Daimagüler dem Bayerischen Rundfunk.

Er kritisierte gleichzeitig das Urteil gegen den dritten Mitangeklagten Carsten S., der nun trotz umfangreicher Aussage doch wieder ins Gefängnis muss.

Verteidiger gehen in Revision

Update 11.09 Uhr: Das Urteil im Münchner NSU-Prozess muss vom Bundesgerichtshof überprüft werden. Nach der Verurteilung von Beate Zschäpe wegen Mordes kündigte deren Verteidiger Wolfgang Heer an, Revision einzulegen. "Die Verurteilung Frau Zschäpes wegen Mittäterschaft an den von Böhnhardt und Mundlos begangenen Morden und Raubstraftaten ist nicht tragfähig begründbar. Wir werden gegen das Urteil Revision einlegen", teilte Heer in einer Verhandlungspause mit.

Erste Reaktionen zum Urteil

Update 10.39 Uhr: Auch die Linke hat weitere Aufklärung auf Twitter gefordert. "Mit dem Urteil im NSU-Prozess ist der Komplex nicht aufgeklärt", heißt es unter anderem. Die Türkische Gemeinde begrüßt das Urteil.

Update 10.32 Uhr: Bundesaußenminister Heiko Maas gedenkt nach dem Urteil den Opfern des NSU. Die ehemalige Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, äußerte sich erleichtert aber auch kritisch auf Twitter.

Vier weitere Angeklagte ebenfalls verurteilt

Update 10.04 Uhr: Der Mitangeklagte Ralf Wohlleben ist als Waffenbeschaffer zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Das Oberlandesgericht sprach ihn der Beihilfe zum Mord schuldig. Der Mitangeklagte Holger G. wird zu drei Jahren Haft verurteilt. André E. bekommt einer Strafe von zwei Jahren und sechs Monaten, Carsten S. wurde zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt.

Mit einem Lächeln war Beate Zschäpe am Morgen in den Gerichtssaal getreten.
Mit einem Lächeln war Beate Zschäpe am Morgen in den Gerichtssaal getreten.

Fotos: DPA, Marcus Scheidel

MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 2.060 Anzeige
Nanu, royaler Besuch in Köln reist mit dem Zug an! 300
Im Knast erstochen! Einer der schlimmsten Pädophilen weltweit ist tot 20.737
Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 3.029 Anzeige
Mädchen (15) nach Deutschland gelockt und zur Prostitution gezwungen? 2.545
Anne Wünsches Tochter bricht in Tränen aus: Fans stinksauer! 3.739
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.088 Anzeige
Nach Tod von Alphonso Williams: Promis in großer Trauer 1.982
Kleiner Junge klemmt Brief an Polizeiauto! So reagieren die Beamten 5.985
Deutschlands schönste Polizistin setzt ein Zeichen gegen Bodyshaming 12.332
Ex-Bundesliga-Profi Göktan spricht erstmals über Kokain-Sucht: "Dummheit und Gier" 705
Familie begräbt eigenes totes Kind und findet dabei lebendes Baby 9.121
Anschlag in Halle: Polizei verlor Stephan B. eine Stunde aus den Augen 2.691
19 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 74-Jähriger kommt frei und erhält Mega-Entschädigung! 5.551
Weiterhin keine Wilke-Wurst: Produktion nach drei Todesfällen weiter auf Eis 440
Familie unter Schock: Tochter (†10) wird aus Karussell in den Tod geschleudert 6.221
Judenhasser vor Gericht, Täter hält sich für "Hitler Nummer 2" 2.763 Update
Nach dramatischer Rettung: Freundin soll von Ex-Freund verschleppt worden sein 2.572
Frau öffnet nach Urlaub ihren Koffer und erlebt Schrecksekunde 94.416
Fußballmatch zwischen Nord- und Südkorea, doch kaum jemand kann es sehen 666
Erst Antrag, dann Trennung? Zerstört dieser GZSZ-Star Ninas Liebesglück? 13.710
Kettler-Pleite! Diese Kult-Kettcars fahren so nicht mehr 1.163
Endlich wieder Scheunenfest! Heute startet die 15. Staffel "Bauer sucht Frau" 670
Frau gerät in Propeller und verliert mehrere Körperteile 4.867
Flugzeug abgestürzt? Große Suchaktion über der Ostsee 28.063
Krankenhaus! Denisé Kappés in Sorge um Söhnchen Ben 1.301
Sie sind unter uns: Zombies sorgen in der Innenstadt für Angst und Schrecken 1.247
Lehrerin hat Sex mit Schüler: Ihr Ehemann zieht sofort die Konsequenzen 2.572
Nach Prügelei: Mann schießt 25-Jährigem in Hürth in den Rücken und flüchtet! 301
Bär kennt keine Grenzen: Treibt er jetzt in Bayern sein Unwesen? 138
Emotionaler Prozess um tödliches Rennen: Raser zeigen Reue, Staatsanwalt empört 2.759
Wird die Stuttgarter Innenstadt autofrei? So will OB Kuhn die Autos verbannen! 210
Droht Chaos bei der Lufthansa? Flugbegleiter zum Streik aufgerufen 356
Union gegen Freiburg: Erstes Bundesliga-Brüderduell der Schlotterbecks 67
Landwirte protestieren in Bonn! 93 Update
Darum zog die Polizei diesen Gold-BMW aus dem Verkehr 3.874 Update
Clevershuttle stellt Angebot überraschend in drei Städten ein 1.730
DFB-Direktor Bierhoff fehlt "Auswahl an jungen Spielern": Kommt jetzt die Drittliga-Reform? 927
Fix! Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco zu Spartak Moskau 1.006
Condor nach Thomas-Cook-Pleite vor dem Aus: Ist das der rettende Anker? 4.237
Weihnachten im Oktober? Das ist der traurige Grund 2.855
Mädchen ist auf Party voller Angst: Teenager zwingt sie mit Schusswaffe zum Kuss 4.775
Tote Frau aus dem Rhein: Es ist die Vermisste (25) aus Bonn! 2.438
Gewalt-Eskalation: Zwei Mädchen (12 und 13) von Gruppe Jugendlicher verprügelt 2.017
Achtung Fans: Niederlagen Eures Teams können Euch umbringen 730
Nach Anschlag in Halle: Internet-Trolle verfassen widerliche Bewertungen für Kiezdöner 8.161
Pizzaverkäufer schlägt Räuber mit Wischmopp in die Flucht 171
Brutaler Überfall: 83-Jährige Frau mit Elektroschocker angegriffen 337
Nach Horror-Unfall: Tatort-Star will nie wieder aufs Motorrad steigen 4.076
Nach Terroranschlag in Paris: Polizei nimmt fünf Personen fest 2.351