Katholiken feiern Palmsonntag teils mit bis zu zehn Zentimeter Neuschnee

München - Mit feierlichen Gottesdiensten und Prozessionen haben zahlreiche Katholiken in Bayern am Palmsonntag an den Einzug Jesu Christi in Jerusalem erinnert.

Im Westallgäu wurden Frühlingsblüher von einer Schneedecke überzogen.
Im Westallgäu wurden Frühlingsblüher von einer Schneedecke überzogen.  © Dedinag

Vor allem am Alpenrand trugen die Gläubigen mit buntem Papier oder Bändern geschmückte Palmbuschen mit sich. Sie bestehen traditionell aus sieben verschiedenen Ästen und Zweigen, die um einen Stock gebunden werden.

Während vielerorts schon der Frühling Einzug gehalten hat, fielen im Westallgäu pünktlich zum Palmsonntag 10 Zentimeter Neuschnee. In Lindenberg und Scheidegg waren Frühlingsblumen wie auch Palmwedel deshalb weiß gezuckert. In der kommenden Woche soll es dann wieder wärmer werden, bis Ostern soll der Schnee dann geschmolzen sein.

Die Palmbuschen oder auch einfache Palmzweige werden bei den Gottesdiensten gesegnet und im Anschluss oft hinter die Kreuze oder Kruzifixe in den Wohnungen gesteckt. Wie das Erzbischöfliche Ordinariat München erläuterte, bilden sie dort den Spannungsbogen zwischen dem umjubelten Einzug Jesu in Jerusalem und seinem Tod am Kreuz ab.

Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, betonte in seiner Predigt im Münchner Liebfrauendom, die mit dem Palmsonntag beginnende Karwoche solle gerade in diesen Zeiten von Umbruch und Krise ein Lernort für die Kirche sein.

Die Geschichte der letzten Tage Jesu habe "die Welt verändert und prägt sie bis heute, trotz allen Versagens der Kirche".

Im Westallgäu mussten sich Besucher der Palmprozession warm anziehen.
Im Westallgäu mussten sich Besucher der Palmprozession warm anziehen.  © Dedinag
Besseres Wetter in Bad Tölz: Ministranten gehen bei der Palmprozession am Palmsonntag durch die Innenstadt.
Besseres Wetter in Bad Tölz: Ministranten gehen bei der Palmprozession am Palmsonntag durch die Innenstadt.  © DPA

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0