Prozess gegen fünf Männer: Entführer und ihr Opfer stehen vor Gericht

München - Fünf Männer müssen sich von Dienstagmorgen (9.30 Uhr) an wegen Drogenhandels und einer versuchten Entführung vor dem zuständigen Landgericht München I verantworten.

Ab Dienstag müssen sich fünf Männer vor dem Landgericht München I verantworten.
Ab Dienstag müssen sich fünf Männer vor dem Landgericht München I verantworten.  © DPA

Zwei 18 und 34 Jahre alte Angeklagte sollen zwischen 2017 und 2018 mit verschiedenen Rauschgiften gehandelt haben.

Im Januar 2018 sollen sie zudem mit Hilfe eines weiteren Angeklagten einen 22-jährigen Mann verschleppt haben, nachdem dieser Marihuana mit Falschgeld bezahlt hatte.

Dem Opfer gelang die Flucht. Der 22-Jährige ist wegen seiner mutmaßlichen Rolle bei den Drogengeschäften ebenfalls angeklagt. Der fünfte Angeklagte, ein 20-Jähriger, soll laut Anklageschrift Falschgeld und Drogen im Internet beschafft haben.

Der Staatsanwaltschaft zufolge handelte der Ring mit Marihuana, Kokain, Ecstasy und Amphetamin.

Die Geschäfte liefen demnach mindestens seit Ende September 2017 und dauerten bis zur Festnahme der beiden Hauptangeklagten im Februar 2018.

Verfahren dauert zunächst bis Ende des Monats Mai 2019

Die Anklage lautet unter anderem auf Handel mit Betäubungsmitteln, versuchten erpresserischen Menschenraub und darüber hinaus auch Geldfälschung.

Für das Verfahren sind zunächst neun Verhandlungstage bis Ende Mai angesetzt.

Vor dem Landgericht München I beginnt am Dienstagmorgen ein Prozess gegen fünf Männer. (Symbolbild)
Vor dem Landgericht München I beginnt am Dienstagmorgen ein Prozess gegen fünf Männer. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0