Krankenpfleger soll sechs Menschen zu Tode gespritzt haben 1.324
Thomas Cook: Springt die Bundesregierung jetzt für geschädigte Touristen ein? Top
Sex bei "Bachelor in Paradise": Unter der Decke geht's heiß her Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 5.601 Anzeige
Kind (9) bricht Uni-Studium ab: Das ist der absurde Grund Top
1.324

Krankenpfleger soll sechs Menschen zu Tode gespritzt haben

Gerichtsprozess vor Landgericht München I beginnt

Er sollte seine Patienten pflegen, stattdessen soll er sie einfach umgebracht haben: Hat ein Krankenpfleger sechs Menschen hinterlistig zu Tode gespritzt?

München - Er sollte seine Patienten pflegen, stattdessen soll er sie umgebracht haben: Vor dem Landgericht München I beginnt der Prozess gegen einen polnischen Hilfspfleger wegen sechsfachen Mordes und dreifachen versuchten Mordes.

Der Angeklagte muss sich in München vor dem Landgericht verantworten.
Der Angeklagte muss sich in München vor dem Landgericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 38 Jahre alten Mann vor, er habe seinen pflegebedürftigen Patienten an verschiedenen Tatorten in Deutschland Insulin gespritzt, das als Überdosis tödlich sein kann. Er soll über das Medikament verfügt haben, weil er - im Gegensatz zu seinen Opfern - Diabetiker ist.

Die Morde soll der Mann - Medien nennen ihn einen "Todespfleger" - laut Anklage quer durch Deutschland begangen haben: in den bayerischen Orten Ottobrunn, Eckenthal und Wiesenbronn ebenso wie in Hannover, im schleswig-holsteinischen Burg und in Spaichingen in Baden-Württemberg. Versuchte Morde werden ihm darüber hinaus angelastet in Mülheim an der Ruhr, in Esslingen und in Weilheim in Oberbayern.

Die Anklage geht von Heimtücke, Habgier und niedrigen Beweggründen aus.

Neben den sechs Mordfällen sind drei Fälle des versuchten Mordes angeklagt und drei Fälle von gefährlicher Körperverletzung, die allesamt ab Dienstag (9.30 Uhr) vor dem zuständigen Gericht verhandelt werden.

Zusätzlich wirft die Staatsanwaltschaft dem Angeklagten Raub und Diebstahl vor. Er soll beispielsweise so profane Dinge wie Wein, Waschmittel, Toilettenpapier und Klobürsten gestohlen haben.

Update 12 Uhr: Angeklagter verweigert die Aussage

Im Prozess um sechsfachen Mord und dreifachen versuchten Mord an Patienten hat der angeklagte Hilfspfleger Grzegorz W. am Dienstag die Aussage verweigert.

Ihr Mandant werde "weder zu den persönlichen Verhältnissen noch zur Sache Angaben machen", sagte Verteidigerin Birgit Schwerdt vor dem Landgericht. Die Vorsitzende Richterin wandte sich daraufhin direkt an den Angeklagten: "Sie können es sich anders überlegen - jederzeit."

Die Anklage geht von Heimtücke, Habgier und niedrigen Beweggründen aus. Neben den sechs Mordfällen und drei Fällen des versuchten Mordes listet die Anklage auch drei Fälle von gefährlicher Körperverletzung auf. Die Richterin Ehrl wies nach Verlesung der Anklage darauf hin, dass im Falle einer Verurteilung auch Sicherungsverwahrung für den Angeklagten infrage komme.

Update 16 Uhr: Polizist sagt vor Gericht aus

Der in München wegen mehrfachen Mordes angeklagte Hilfspfleger hat nach Polizeiangaben zugegeben, seinen Patienten Insulin gespritzt zu haben. Eine Tötungsabsicht habe er aber bestritten, sagte der Kriminalbeamte am Dienstag zum Prozessauftakt vor dem Landgericht München I.

Er, der selbst Diabetiker ist, sei nicht davon ausgegangen, dass die Dosis des Medikamentes tödlich ist. "Er wollte niemanden töten. Er wollte nur, dass die Leute schlafen und er seine Ruhe hat", habe er gesagt.

Der 38-Jährige ist wegen sechsfachen Mordes und dreifachen Mordversuchs angeklagt. Er verweigerte die Aussage vor Gericht.

Bei der Polizei habe er in den Vernehmungen nach seiner Festnahme im Jahr 2018 aber "fast druckreife" Antworten gegeben, die allerdings teilweise widersprüchlich gewesen seien.

Geld sei ihm nicht wichtig, habe er damals gesagt und: "Ich gebe mein Herz dafür, anderen zu helfen."

Ein 38 Jahre alter Mann soll mehrere Menschen getötet haben. (Symbolbild)
Ein 38 Jahre alter Mann soll mehrere Menschen getötet haben. (Symbolbild)

Fotos: Sven Hoppe/dpa , Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 61.061 Anzeige
"Prince Charming"-Halbfinale: "Haben sich den Penis gegenseitig in den Mund genommen" Top
Dein Horoskop: Darauf solltest Du heute achten Top
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.636 Anzeige
Ancelotti fliegt! Neapel entlässt Ex-Bayern-Trainer trotz 4:0-Sieg in der Champions League! Neu
FC Bayern: Ist das Serge Gnabry? Boateng postet Witz-Video, das Netz lacht sich schlapp Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.111 Anzeige
W-Lan-Panne bei VfB-Mitgliederversammlung geht vor Gericht Neu
Geht das zu weit? "Hitler-Glocke" wird zum Ausstellungsstück Neu
Gefährliche Reichsbürger in NRW: So viele haben noch Erlaubnis für Waffen Neu
FC Bayern Trainerfrage: Entscheidung noch in diesem Jahr! Neu
Janina Celine verrät: Deshalb stieg sie freiwillig bei "Bachelor in Paradise" aus Neu
Lukas Podolski zeigt süßes Paar-Foto Neu
New York: Polizisten wollen wegen Mordfalls auf Friedhof ermitteln, am Ende sind sechs Menschen tot Neu
Bosch-Chef sieht Jobs in der Autobranche durch C02-Vorgaben gefährdet Neu
Heute vor einem Jahr: Terror-Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Straßburg Neu
Deutsche Bahn: Boris Palmer kritisiert die Zustände als "so schlecht wie nie zuvor" Neu
Mehrere Frauen entführt und sexuell misshandelt: Zwei Männer vor Gericht Neu
Kann eine Gehirnerschütterung beim Sport bald besser erkannt werden? Neu
Das ging schnell: Youtube-Star Bibi zeigt dicken Babybauch! Neu
ARD-Film über kölschen Klüngel: Er ist der "König von Köln" Neu
Dieser Hund sollte sterben, weil Frauchen umziehen wollte Neu
Polizei will Auto auf A4 kontrollieren, dann ereignet sich spektakuläre Verfolgungsjagd Neu
Zerstückelte Frauenleiche! Grausame Horror-Tat wird vor Gericht verhandelt Neu
St. Pauli-Duschgel lässt Fans vor Wut schäumen: "Schaut lieber auf die Tabelle" Neu
Heftiger Beef zwischen Bushido und Fler: Jetzt geht's vor Gericht! Neu
Übler Verrat bei GZSZ: Philip schmeißt Nihat raus! Neu
Kopfschuss-Mord an Georgier: Regierungsnahe widersprechen Putin Neu
Mann kauft Kleid von Lady Di, doch seine Frau will es nicht mehr haben Neu
Welche Beauty gewährt uns hier so tiefe Einblicke? Neu
Aus diesem Grund spendet ein Zwilling seinem Bruder einen Hoden Neu
Kokain-Verschwörung: Nahm ein ranghoher Minister Schmiergeld von Drogenboss "El Chapo" an? Neu
Schock für Besitzer: Hund stürzt von 12 Meter hoher Klippe Neu
Horror-Tat in Augsburg: Wird die Jugend in Deutschland krimineller? 308
Zitter-Sieg: BVB gewinnt und zieht ins CL-Achtelfinale ein 1.245
"Radioaktiv"-Zeichen auf mehreren Paketen ohne Adresse: Großalarm! 4.023
Sturzgeburt auf dem Klo: Wirtin verweigert Frau jegliche Hilfe! 9.322
Tim Mälzer: Starkoch muss Restaurant "Bullerei" schließen! 41.877
Lufthansa muss New-York-Flug nach vier Stunden abbrechen 4.234
IT-Panne bei Sparkassen: Mehrere Zehntausend Kunden betroffen? 3.082
Gewalt durch Migranten: Boris Palmer zur Horror-Tat von Augsburg 19.667
Lebensgefahr! Horror-Fund in Supermarkt sorgt für Aufregung 9.164
Frau unterzieht sich mehreren OPs, um die dickste Vagina aller Zeiten zu bekommen 8.376
Fuß in die A****ritze stecken: Bett-Zoff bei Daniela Katzenberger und Mama Iris Klein 4.078
Fritz von Weizsäcker getötet: Polizei sucht weitere Zeugen 851
Rache an FC Bayern: Gelingt Tottenham mit José Mourinho die große Revanche? 209
Horror beim Geld-Abheben: Bewaffnete Räuber stürmen Bank-Filiale 4.521
Vermisste Katze wartet ganze Nacht auf Besitzerin am Bahnhof 4.355
Nach qualvollem Hunde-Tod: Frauchen warnt andere Besitzer 2.445