Er soll eine Frau in München vergewaltigt haben: Spanische Polizei schnappt Verdächtigen

Madrid/Ansoáin/ München - Die spanische Nationalpolizei hat im Norden des Landes einen in Deutschland wegen eines Sexualdelikts gesuchten Mann gefasst.

Beamte der spanischen Nationalpolizei bringen den Gefangenen zur Polizeiwache bringen.
Beamte der spanischen Nationalpolizei bringen den Gefangenen zur Polizeiwache bringen.  © Policía Nacional/dpa

Der 27-Jährige werde verdächtigt, im September 2018 in München eine junge Frau mit einer Waffe bedroht und vergewaltigt zu haben, teilte die spanische Polizei am Montag mit.

Zudem sei er auch in Spanien wegen einer "sexuellen Aggression" in einer Diskothek in der Nähe von Madrid gesucht worden.

Die Sicherheitskräfte in der Stadt Pamplona hätten zuvor von Europol einen Hinweis bekommen, dass der Verdächtige sich vermutlich in der Region aufhalte. Schließlich sei der Nigerianer in der nahe liegenden Gemeinde Ansoáin aufgespürt worden.

Bei seiner Festnahme habe der Mann aktiven Widerstand geleistet, hieß es.

Der Mann wurde auch von den spanischen Behörden gesucht, weil er in einer Diskothek in Madrid "sexuell aggressiv" gewesen sein soll.
Der Mann wurde auch von den spanischen Behörden gesucht, weil er in einer Diskothek in Madrid "sexuell aggressiv" gewesen sein soll.  © DPA

Titelfoto: Policía Nacional/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0