Ihre Freunde mussten hilflos zusehen: 15-Jährige im Eisbach ertrunken

An manchen stellen ist der Münchner Eisbach reißend und tief. (Symbolbild)
An manchen stellen ist der Münchner Eisbach reißend und tief. (Symbolbild)  © DPA

München - Nach dem Tod einer 15-Jährigen im Münchner Eisbach ist der Hergang des Unglücks weiter unklar.

"Zur Unfallursache wird noch ermittelt", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Eine Obduktion solle Klarheit bringen.

Das Mädchen war am Montagabend ertrunken. Der Eisbach, der durch den Englischen Garten fließt und vor allem wegen seiner Surfwelle bekannt ist, lockt im Sommer viele Erholungssuchende an.

Das Wasser ist an manchen Stellen reißend und tief, an anderen Stellen fließt es gemäßigt und ist nur hüfttief.

Eine Anruferin hatte am Montagabend über Notruf gemeldet, dass ein Mädchen im Wasser untergegangen sei. Einsatzkräfte entdeckten die Schülerin kurz nach 19.00 Uhr leblos an einem Wehr.

Freunde und Begleiter der 15-Jährigen standen den Angaben zufolge unter Schock und wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0