20-Jähriger will Mann die Augen rausreißen

Die Beamten konnten den Täter noch vor Ort festnehmen. (Symbolbild)
Die Beamten konnten den Täter noch vor Ort festnehmen. (Symbolbild)  © DPA

München - Unfassbare Attacke am Neujahrsmorgen mitten in München.

Wie die Polizei in einer Pressemeldung berichtet, stand ein 58-Jähriger kurz nach 4 Uhr vor einem Haus vor der Ruppanerstraße.

Plötzlich kam ein 20-Jähriger auf ihn zu und griff ihn unvermittelt an.

Der Täter ging sofort primär gegen das Gesicht des Opfers vor. Nach ersten Ermittlungen wollte der 20-Jährige dem Mann die Augen rausreißen.

Das Opfer schrie so laut, dass mehrere Anwohner den Notruf alarmierten. Die eintreffenden Beamten konnten den Täter noch vor Ort stellen und festnehmen.

Der 58-Jährige wurde so schwer durch den Angriff verletzt, dass er wohl dauerhafte Sehbehinderungen davontragen wird.

Der Angreifer wurde wegen seinem verwirrten Zustand in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.