Mann bedroht Frau und Kind mit Waffe: Täter trotz Großeinsatz noch auf Flucht Top Gastwirt verweigert jahrelang GEZ: Diese fette Strafe droht ihm jetzt Top Irre! Da steht ein Pony im Kofferraum Top Trotz Finanzspritze von Judith Williams: "Höhle der Löwen"-Erfinder ist pleite Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.660 Anzeige
9.555

Schluss mit Bus und Bahn: Dieser Mann schwimmt jeden Tag auf Arbeit

Wer kennt es nicht: Der alltägliche Weg zur Arbeit ist geebnet mit Staus und genervten Menschen. Doch nicht für Benjamin David aus München. Er schwimmt jeden Tag auf Arbeit. #München
Benjamin David hatte genug von Bus und Bahn. Er schwimmt jetzt jeden Tag auf Arbeit.
Benjamin David hatte genug von Bus und Bahn. Er schwimmt jetzt jeden Tag auf Arbeit.

München - Seit Ende März steht ein Zähler auf der Münchner Ludwigsbrücke. An ihm kann man ablesen, wie viele Radfahrer vorbeikommen. Im April stand er meist bei rund 300 pro Tag, an warmen Sommertagen zeigt er bereits am Nachmittag mehr als 1000 an.

Die Straßen sind voll: Autofahrer hupen genervt, Radler treten gehetzt in die Pedale. "Gerade auf dem Isar-Highway erlebe ich eine unglaubliche Aggressivität zwischen Radlern, Autofahrern und Fußgängern", sagt der Münchner Benjamin David. Er versucht, dem Trubel zu entgehen - und hat deshalb nach alternativen Verkehrswegen gesucht, um zu seiner Arbeitsstelle zu kommen.

Vor knapp zwei Jahren dann die Idee: Pendeln mithilfe der Isar. Der 40-Jährige, Gründer und Sprecher der Urbanauten, "einer kleinen Denkfabrik für Kultur und Kommerz im öffentlichen Raum", schwimmt seither regelmäßig vom Flussufer vor seiner Wohnung am Baldeplatz rund zwei Kilometer an den Kulturstrand am Deutschen Museum.

Sein Fahrzeug ist ein sogenannter Wickelfisch, eine wasserdichte Transporttasche, in der sich problemlos Anzug, Hemd und Laptop durch den Fluss befördern lassen. Wie eine Boje schwimmt sie auf dem Wasser - so kann sich David gemütlich auf dem Beutel die Isar runtertreiben lassen. Zurück geht es dann zu Fuß oder mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln.

Rund zwei Kilometer schwimmt der 40-Jährige jeden tag, um zu seiner Arbeitsstelle zu kommen.
Rund zwei Kilometer schwimmt der 40-Jährige jeden tag, um zu seiner Arbeitsstelle zu kommen.

Nur wenn der Isarpegel über 1,20 Meter liege, verzichtet David aus Vorsicht auf den Schwimmweg: "Ich bin schließlich Familienvater." Und wenn das Wasser im April gerade mal zehn Grad warm sei, müsse er einen Neoprenanzug tragen. Temperatur und Pegel der Isar checkt er täglich online. Bei jedem Besuch außerdem mit dabei: Badesandalen zum Schutz der Füße.

"Die Leute werfen alles Mögliche ins Wasser, sogar Fahrräder", erklärt er. An diesem Nachmittag umschwimmt er Wahlplakatständer und Treibholz. "Trotzdem: Das Isarwasser ist fast so sauber wie das aus der Leitung", betont er.

Auf dem Weg treibt David unter vier Brücken hindurch. Oben bleiben häufig Menschen stehen und winken. Als Organisator von Kulturprojekten macht er sich viele Gedanken darüber, wie öffentlicher Raum genutzt werden soll.

"Ich würde mich freuen, wenn mehr Menschen auf die Isar umsteigen", sagt David. Bisher erhalte er nur positive Resonanz. Mehrmals bleibt David im seichten Wasser stehen und zeigt auf verschiedene Gebäude: Dort, das Flachdach des Europäischen Patentamtes. Viel ungenutzter Platz, der öffentlich genutzt werden sollte. Da, der Turm des Deutschen Museums, für unangemeldete Besucher momentan geschlossen. Verschwendete Fläche, findet David.

Vom Grundsatz her ist Davids Fluss-Pendeln keine neue Idee: In der Schweiz hat sich es sich zum Trend entwickelt. In Basel etwa nutzen viele Menschen den Rhein, um samt Wickelfisch zur Arbeit oder nach Hause zu kommen. Nicht ohne Grund hat ausgerechnet ein dortiges Start-up den wasserdichten Beutel entwickelt. Nun breitet sich die praktische Schwimmhilfe immer weiter aus - auch nach Bayern.

"In München erleben wir eine wahnsinnige Verdichtung", sagt David. 30 000 Menschen zögen inzwischen jährlich in die Metropole. Im Wasser merkt er davon nicht viel. Als David am Flussufer Obdachlose entdeckt, die sich im Gebüsch Unterkünfte aus Europaletten gebaut haben, winkt er freudig hinüber.

Fotos: DPA

Bademeister fordert: Guckt auf eure Kinder, nicht auf das Smartphone! Top So irre parken Fans von Helene Fischer, um pünktlich zum Konzert zu kommen Top Bald entscheidet sich, welche WM-Versager aus der Mannschaft fliegen Top Furchtbar: Fallschirmspringer stürzt Tausende Meter in den Tod Top
Mittelschüler crashen Abschlussfeier mit Porno-Bildern und Nazi-Parolen Neu Mädchen in Lebensgefahr weil Bade-Verbot-Schilder unlesbar sind? Neu
Frontal-Crash an Kreuzung: Taxi und Ford rasen ineinander Neu Trotz schneller Hilfe: Junger Biker (21) stirbt bei Unfall Neu Auf diesen Zugstrecken wird am Wochenende Eis verschenkt Neu Zwei junge Menschen nach Überschlag aus Opel geschleudert Neu Brandbeschleuniger im Rucksack: Messerangriff in Lübeck gibt weiter Rätsel auf Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.901 Anzeige Kleintransporter erfasst Fußgänger und verletzt ihn schwer Neu Daran scheitern die meisten Abschiebungen Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.443 Anzeige Tödlicher Ernte-Unfall: 19-Jähriger von Getreide-Berg verschüttet Neu Riskanter Kopfsprung endet im Rettungs-Hubschrauber Neu Also doch! Das droht uns laut Gesundheitsminister Spahn bei den Pflegebeiträgen Neu Riesiges Sch... Problem: Immer mehr Hunde, immer mehr Haufen Neu Schwer verletzt! 24-Jähriger schleudert 20 Meter in Feld Neu Aus ihnen sollten Waffen werden: Gemeinden gedenken der Rettung ihrer Glocken Neu Dieser Vibrator ist der neue Star unter den Sextoys Neu Mann (44) in Köln von Bahn erfasst und getötet Neu Update Welches Model zeigt uns denn hier seinen Speckbauch? Neu Beim Blick in seine Toilette bleibt Mann fast das Herz stehen Neu "Wenn ich dich scheiße finde, sag ich das!" Ghetto-Braut Danni mit klaren Ansagen im Sommerhaus Neu Hunderttausende Besucher bei "Kölner Lichter" erwartet: hohe Sicherheits-Vorkehrungen Neu Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine Neu Das ist die größte Angst von Bachelorette Nadine Klein Neu Suff-Eklat bei GZSZ: Bringt der Alkohol Maren und Alex wieder zusammen? Neu Anti-Aging: Schöne Haut durch Schneckenschleim 224 52-Jähriger geht in Stausee unter und stirbt! 4.324 Suff-Raser übersieht Ampel an Tankstelle: Drei Fußgänger teils lebensgefährlich verletzt 4.348 Update Trotz mieser Quote: Hayali will es weiter probieren 5.015 So reagiert Joachim Löw auf die Kritik von Philipp Lahm! 3.314 Mit 50 nochmal Mama! Ist Julia Roberts wirklich schwanger? 2.943 Mann (34) verletzt neun Menschen im Bus - das ist bisher bekannt 6.838 Update Anhänger löst sich von Traktor und rauscht auf Opel zu: Fahrerin schwerst verletzt 8.484 Ärger mit der Polizei: Rapper Kontra K auf Straße zu Boden gerungen 7.272 Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus 3.059 Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt 1.154 Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf 2.578 Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! 519 Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann 522 Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher 4.138 Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht 8.754 Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! 4.596 Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück 4.403 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst 278 Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert 531