Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

TOP

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

1.898
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

1.618

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

1.855

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.138
Anzeige
4.334

Versuchte Morde im Kreisssaal: Hebamme muss 15 Jahre in Haft

Versuchte Morde im Kreißsaal - Hebamme muss 15 Jahre in Haft.
Die angeklagte Hebamme Regina K. (M) steht zu Beginn ihrer Verhandlung im Landgericht in München (Bayern) zwischen ihren Rechtsanwälten Hermann Christoph Kühn und Daniela Rose. 
Die angeklagte Hebamme Regina K. (M) steht zu Beginn ihrer Verhandlung im Landgericht in München (Bayern) zwischen ihren Rechtsanwälten Hermann Christoph Kühn und Daniela Rose. 

München - Eine Hebamme muss wegen sieben versuchter Morde sowie gefährlicher und schwerer Körperverletzung im Kreißsaal 15 Jahre in Haft. 

Das Landgericht München I verhängte am Freitag außerdem ein lebenslanges Berufsverbot. Die Patientinnen hätten "insbesondere in der geschützten, klinischen Umgebung" keinen Angriff auf ihr Leben erwartet, sagte der Vorsitzende Richter des Schwurgerichtes, Michael Höhne.

Das habe die Angeklagte bewusst ausgenutzt, um Frust abzubauen. "Sie war verärgert über die aus ihrer Sicht fehlende Wertschätzung und Anerkennung. Mit der Schaffung von Krisensituationen wollte sie ihren Ärger abreagieren." 

Der Angeklagten wurde es "für immer verboten", als Hebamme oder generell im medizinischen Bereich zu arbeiten.

Die 35-Jährige hat nach Überzeugung des Gerichtes Patientinnen bei Kaiserschnitt-Geburten in Bad Soden bei Frankfurt und im Münchner Klinikum Großhadern heimlich Blutverdünner gegeben. Sie wären ohne Notoperationen gestorben. Die Angeklagte sei die einzige, die in allen Fällen Zugang zu den Patientinnen hatte, sagte Richter Höhne.

"Das sollte eigentlich der schönste Tag des Lebens werden, aber es wurde der schlimmste", zitierte er die Aussage eines betroffenen Elternpaares vor Gericht.

In einem Fall gab die Hebamme demnach einer Frau kurz vor der Geburt das blutverdünnende Mittel Heparin, das unter anderem nach Fehlgeburten verabreicht wird - oder zur Abtreibung, aber "unter keinen Umständen Schwangeren".

Die Angeklagte hatte die Vorwürfe bestritten und nach Angaben Höhnes nach den nicht-öffentlichen Plädoyers gesagt: "Wenn ich das gewesen wäre, dann wäre ich ja der Todesengel vom Kreißsaal." 

Die Staatsanwaltschaft hatte lebenslange Haft und die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld gefordert, die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. 

Fotos: dpa/Matthias Balk

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

5.225

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

3.002

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

4.306
Anzeige

So bringt Ihr Eure Liebste wirklich zum Orgasmus!

5.978

Mann rast in Heidelberg in Menschenmenge und flieht mit Messer

8.747

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.587
Anzeige

Eva Longoria schockt ihre Fans mit haarigem Geständnis

3.420

Mega-Stau nach Unfall! Sanitäter müssen zwei Kilometer laufen

6.620

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

1.375

Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

1.103

Mann sucht München! Zug zieht Notbremse

3.724

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

3.320

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

5.873

Will ein Teil der AFD Frauke Petry stürzen?

3.075

Photoshop-Fail? Fans lästern über Selfie von Bachelor-Kattia

5.471

Müssen der BVB und die Bayern richtig blechen, wenn Schulz Kanzler wird?

3.507

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

7.677

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

3.090

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

6.256

Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

10.197

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

1.103

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

1.943

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

5.034

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

7.269

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

7.417

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

4.560

Startverbot in der Champions League? RB-Boss Mintzlaff wiegelt ab

2.615

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

25.126

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

15.295

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

10.926

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

2.404

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

3.547

So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

6.582

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

1.417

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

3.829

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

2.737

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

2.570

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

823

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

3.208

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

3.913

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

1.316

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

9.380