Ist der Dschungel zu hart? Blutige Verletzung bei Prüfung! Top "Das hier ist traurig": Capital Bra macht Schluss mit Bushido Top Mit diesem geheimen Code bekommt Ihr dieses Smartphone für nur 77 Euro! 1.092 Anzeige Erst Nackt-Video, dann DSDS: Kann Toni die Jury von sich überzeugen? Top Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 3.099 Anzeige
131

Mordfall Sophia, tote Eltern oder Killer-Pfleger: Bayerns Prozesse des Jahres 2019

Mordfall Sophia, eingemauerte Eltern oder ein Jagdunfall: Diese Prozesse beschäftigen Bayern im Jahr 2019

Die Fälle sind weitgehend geklärt, nun stehen die Gerichtsverhandlungen an: Diese Prozesse dürften in Bayern 2019 besondere Aufmerksamkeit erhalten.

München - Die Fälle sind weitgehend geklärt, die Gerichtsverhandlungen stehen an. Sieben Beispiele für Prozesse in Bayern, die im neuen Jahr nicht grundlos besonders viel Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit bekommen dürften.

In Nürnberg wurde ein älteres Ehepaar erschlagen und eingemauert. (Archivbild)
In Nürnberg wurde ein älteres Ehepaar erschlagen und eingemauert. (Archivbild)

Mordfall Sophia: Im Fall der getöteten Tramperin Sophia L. aus Amberg in der Oberpfalz könnte in diesem Jahr der Mordprozess beginnen. Die 28-Jährige wollte Mitte Juni von Leipzig aus, wo sie studierte, in Richtung Nürnberg trampen.

Den Ermittlungen zufolge nahm sie ein Lastwagenfahrer an einer Tankstelle an der A9 in Sachsen mit - und brachte sie in Oberfranken um. Der Marokkaner wurde in Spanien gefasst, Sophias Leiche dort entdeckt. Spanien lieferte den Tatverdächtigen nach Deutschland aus. Die Staatsanwaltschaft will voraussichtlich im ersten Quartal 2019 Anklage erheben.

Hilfspfleger: Die Münchner Staatsanwaltschaft I rechnet für das Frühjahr mit der Anklage im Fall eines mit Insulin deutschlandweit mordenden Hilfspflegers. Im Laufe des Jahres könnte dann der Prozess folgen. Nach Angaben vom November werden dem Mann sechsfacher Mord sowie Mordversuch in drei Fällen und gefährliche Körperverletzung in drei Fällen vorgeworfen.

Jedes Mal soll die polnische Pflegekraft den zu betreuenden Senioren im Alter von 66 bis 91 Jahren Insulin gespritzt haben, obwohl sie das gar nicht brauchten. Der mutmaßliche Mörder flog im Februar 2018 durch den Tod eines 87-Jährigen in Ottobrunn bei München auf. Daraufhin forschten die Ermittler an den vorigen Einsatzorten des Hilfspflegers nach.

Eingemauerte Eltern: Das Ehepaar aus Schnaittach bei Nürnberg wurde erschlagen und die Leichen eingemauert. Ab Februar müssen sich der Sohn des Paares und dessen Frau vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Deutschen Mord in zwei Fällen vor - auch wenn der Sohn die Vorwürfe bestreitet und die Frau sagt, nicht an der Tötung beteiligt gewesen zu sein. Nach dpa-Informationen gab sie aber zu, ihrem Mann bei der Spurenbeseitigung geholfen zu haben.

Aus Sicht der Anklage versuchten die zwei zunächst, die 66 Jahre alte Mutter des Mannes zu vergiften. Als dies scheiterte, habe der Sohn Mitte Dezember 2017 seine im Bett liegende Mutter mit einem Hammer erschlagen. Danach soll er seinen 70-jährigen Vater erschlagen haben. In den Tagen nach der Tat sollen der Beschuldigte und seine Frau die Leichen in einem Nebenraum der Garage eingemauert haben.

Jagdunfall: An einem Sonntag im August fuhren zwei Männer im Auto auf der Bundesstraße 16 in Nittenau im Landkreis Schwandorf. Plötzlich zerbrach eine Scheibe, der Beifahrer sackte tot zusammen - getroffen von einem Projektil aus einem Jagdgewehr. Die Polizei ermittelte einen Jäger, aus dessen Gewehr die Patrone stammen soll. Die Ermittler gehen von einem Unglücksfall aus, werfen dem Mann aber fahrlässige Tötung vor. Ob und wann die Staatsanwaltschaft Anklage erhebt, ist zum aktuellen Zeitpunkt aber noch offen.

Der Mordfall Peggy beschäftigt auch weiterhin zahlreiche Ermittler. (Archivbild)
Der Mordfall Peggy beschäftigt auch weiterhin zahlreiche Ermittler. (Archivbild)

Mysteriöse Todesfälle in Seniorenresidenz: Nach rätselhaften Todesfällen in der "Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf" in Untermerzbach im Landkreis Haßberge arbeitet die Staatsanwaltschaft dicke Aktenberge ab. Im kommenden Jahr will sie Anklage erheben. In der Seniorenresidenz waren vor mehr als drei Jahren fünf Bewohner unter dubiosen Umständen gestorben. Seither wird ermittelt, ob der Grund dafür Misshandlungen oder eine schlechte Versorgung waren.

Konstruktionsfehler: Am 15. Juni 2016 stürzte ein frisch betoniertes Teil der Schraudenbach-Talbrücke der Autobahn 7 nahe dem Kreuz Schweinfurt/Werneck ein. Mehrere Bauarbeiter wurden bis zu 26 Meter in die Tiefe gerissen. Ein Arbeiter - ein Vater von zwei Kindern - starb. 14 weitere Menschen wurden verletzt.

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen drei Ingenieure erhoben wegen fahrlässiger Tötung in einem Fall und fahrlässiger Körperverletzung in 14 Fällen. Sie sollen beim Erstellen beziehungsweise Prüfen der statischen Berechnungen nicht sorgfältig genug gearbeitet haben.

Grusel mit Echtheitsfaktor: Schon in vergangenen Jahr beschäftigte der gruselige Fall von echten Grabsteinen in einem Freizeitpark in Unterfranken die Justiz. Das Amtsgericht Kitzingen verurteilte den Besitzer des Freizeitparkes unter anderem zu einer Geldbuße von 1200 Euro, weil er die Grabsteine ohne Zustimmung der Angehörigen vor einem sogenannten Horrorhaus aufgestellt hatte.

Eine 13-Jährige hatte im Vorgarten des Geisterhauses den echten Grabstein ihres 1996 gestorbenen Großvaters entdeckt - samt aller Inschriften. Das Urteil war der Staatsanwaltschaft zu wenig - sie legte Berufung gegen das Urteil ein. Nun muss in Würzburg neu verhandelt werden.

Und was ist mit dem Mordfall Peggy? Mit dicken Fragezeichen ist der Verlauf der juristischen Aufarbeitung im mysteriösen Mordfall der neunjährigen Peggy aus dem oberfränkischen Lichtenberg verbunden. Nachdem die Ermittler 17 Jahre nach Verschwinden der Schülerin mehr oder weniger im Dunkeln tappten, präsentierten sie kurz vor Weihnachten einen 41-Jährigen als mutmaßlichen Mörder.

Allerdings sprachen sie auch von einer möglichen Mittäterschaft des Mannes - und nach kurzer Zeit in Untersuchungshaft kam der Mann wieder frei. Wie schnell die Polizei ihre Ermittlungen abschließt, steht also in den Sternen. Erst dann kann die Staatsanwaltschaft eine Anklage vorbereiten. Ob ein Prozess 2019 beginnt, ist offen.

In Bayern dürften im Jahr 2019 gleich mehrere große Fälle für Aufmerksamkeit sorgen. (Bildmontage)
In Bayern dürften im Jahr 2019 gleich mehrere große Fälle für Aufmerksamkeit sorgen. (Bildmontage)

Fotos: DPA

Blitzeinbruch: Auto rast in Juwelier nahe Ku'damm 972 Noch eine Luxus-Meile für Hamburg: Kommen die Galeries Lafayette in die HafenCity? 161 Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 14.916 Anzeige Estefania Wollny und Drag Queen Pam schaffen es in den DSDS-Recall 2.204 Update Vater schießt Freund (31) seiner Tochter (18) auf offener Straße nieder: Nun muss er in den Knast 3.018
Junge oder Mädchen? Sven Hannawald verrät Geschlecht seines Babys 1.860 Wunderheilung bei "Dancing on Ice"? Sarah Lombardi zurück auf dem Eis 3.004
Standesamt-Drama bei Farmer Gerald: Anna enttäuscht und in Tränen aufgelöst 6.646 Deshalb mag Ex-Boxerin Regina Halmich keine Torten mehr 803 Gefährliche Seuche! Sperrzone ausgeweitet 464 Kaum zu glauben: 1. FC Köln lehnte 75 Millionen Euro für Modeste ab! 358 Auto geht während der Fahrt in Flammen auf 1.569 Geschwächt und erschöpft! Große Sorge um Mode-Star Karl Lagerfeld 3.976 Am Flughafen: Blind Date mit Hindernissen, doch auf die Polizei ist Verlass 1.263 Schick oder Schock? So sieht Madonna nicht mehr aus! 3.774 Polizist bei Kontrolle angefahren: Polizei schnappt 22-Jährigen 1.738 Hundertfacher Mord: War Täter Niels Högel kein Einzelfall? 1.409 Update Lego legt sich mit Youtuber "Herr der Steine" an 1.726 Wie in der DDR? So poltern die AfD-Männer Räpple und Gedeon nach ihrem Landtags-Ausschluss 192 Gzuz auf der Anklagebank: Wie kriminell ist der Straßenbande-Rapper? 8.055 Mann verabredet sich zum Sex und erlebt böse Überraschung 301 Instagram-Model kauft ihren Kindern (†2 und †4) einen Schokoriegel, dann erdrosselt sie beide 8.922 Käfer-Stammtisch gibt es auch außerhalb des Dschungel-Camps 21 Mutmaßlicher Taliban vor Gericht: Log er, um als Flüchtling anerkannt zu werden? 212 Schlüsseldienst soll ausgesperrtem Mann helfen, dann kracht es gewaltig 2.015 Schockmoment! Neun Monate altes Baby kracht mit Laufhilfe Rolltreppe runter 2.012 Heftiger Unfall auf Autobahn! Lkw kracht in Schilderwagen und kippt um 2.822 Bismarck-Denkmal wird saniert: Doch was passiert danach? 154 Handball-WM: Tim Suton rückt für verletzten Strobel ins DHB-Team 856 Familienvater niedergestochen: Angeklagter gesteht! 1.841 Lehrerin vernascht Schüler und will es unbedingt vertuschen 3.548 Kurioser Wechsel: Palmer tauscht eine Woche lang seine Facebook-Identität 623 Verletzungen vor Hahnenkammrennen: Nur drei Ski-Asse des DSV nominiert 656 Ärzte wollten Sammy nicht behandeln! Jetzt kämpft er um sein Leben 3.755 Polizist schockt Mann mit Taser, kurze Zeit später ist er tot 2.371 Arbeiter von Müllfahrzeug eingeklemmt und verletzt 1.216 VfB bleibt hart! Reschke schiebt Pavard-Wechsel zu Bayern im Winter Riegel vor 67 72-Jähriger soll zwei Nachbarskinder jahrelang sexuell missbraucht haben 1.743 Frau rastet nach Sex komplett aus, wirft Möbel und tritt Polizisten ins Gesicht 4.069 Ominöses Ding bei "Bares für Rares": Ihr erratet nie, was das ist! 2.560 Davis Cup: DTB-Team in Bestbesetzung mit Zverev an der Spitze 135 200.000 Euro Schaden! Unbekannte schießen auf Autobahnschilder 283 Süßes Fellknäuel auf dem Vormarsch: Das Berliner Eisbär-Baby tappst sich den Winterspeck weg 705 Chris Brown in Paris verhaftet! Hat er eine Frau vergewaltigt? 2.673 Vorbestrafter schickt Kind (9) Porno-Bilder 787 Frau stirbt durch Kopfschuss: Ermittler glauben nicht an Mord 4.868 Razzia in Görlitz! Mann baut 600 Meter Gleise zurück und will sie verticken 8.067 Frau attackiert Mann mit Messer: Unglaublich, was Polizei bei ihr entdeckt 2.713 Bürgermeister fordert Absetzung des Dortmunder Tatorts! 3.263 Update Neuer Vertrag zwischen Frankreich und Deutschland besiegelt! 1.364