Taxifahrer will Fahrgast abkassieren, plötzlich hat er ein Messer am Hals

München - Ein 68 Jahre alter Taxifahrer wurde in München Opfer eines schrecklichen Übergriffs.

Die Polizei konnte den Täter bisher nicht fassen. Sie bittet die Bevölkerung um Mithilfe. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den Täter bisher nicht fassen. Sie bittet die Bevölkerung um Mithilfe. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, stieg am Mittwoch gegen 17 Uhr ein Mann in das Taxi am Hauptbahnhof. Der Fahrgast nahm hinter dem Taxler Platz und wollte nach Neuhausen gefahren werden.

Als sie in Neuhausen angekommen waren und der Taxifahrer den Mann abkassieren wollte, hielt ihm dieser plötzlich ein Messer von hinten an den Hals und forderte Bargeld.

Daraufhin warf der Taxifahrer seinen Geldbeutel auf den Beifahrersitz. Als der Räuber nach diesem griff, kam es zum Handgemenge - der Taxler wollte dem Mann das Messer wegnehmen. Dabei wurde der 68-Jährige laut Polizei leicht verletzt.

Anschließend konnte der Angreifer mit dem Geldbeutel flüchten.

Der Taxifahrer alarmierte die Polizei, doch die Fahndung nach dem Mann verlief leider erfolglos.

Zeugenaufruf der Polizei München

Täterbeschreibung:

  • Männlich
  • ca. 50 Jahre alt
  • ca. 160-165 cm groß
  • schlank
  • heller Teint
  • sprach gebrochen deutsch und englisch
  • dunkle Bekleidung
  • mit Messer bewaffnet

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 08929100 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0