Wiesn-Kracher von Josh: Die Wahrheit über "Cordula Grün"

München - Der österreichische Sänger Josh. (32) ist vom überwältigenden Erfolg seines Songs "Cordula Grün" auf der diesjährigen Wiesn überrascht.

Der österreichische Sänger Josh. sorgt mit seinem Song auf der Wiesn für Stimmung.
Der österreichische Sänger Josh. sorgt mit seinem Song auf der Wiesn für Stimmung.

"Oktoberfest stand bei mir nicht so auf dem Plan, das ist nicht ganz so die Ecke, in der ich sonst so auftrete", sagte der 32-Jährige der Deutschen Presse-Agentur beim Kurzbesuch in der Landeshauptstadt München. "Aber ich freue mich natürlich trotzdem und fühle mich geehrt."

Den Song selbst in einem Festzelt singen wollte er aber nicht. Das sei Sache der Bands dort. "Meine Bühne ist das Bierzelt nicht so ganz", räumte der Wiener ein.

Seine Musik beschreibt er so: "Es hat eine gewisse Melancholie, die aber mit einem Augenzwinkern." Der Song "Cordula Grün" hat Chancen, der Wiesn-Hit 2018 zu werden. In den deutschen Charts war der Sommerhit aus Österreich Ende September bis auf Platz 30 geklettert.

Doch wer ist diese geheimnisvolle "Cordula Grün", die im Musikvideo als etwas gruselige, lebensgroße grüne Stoffpuppe auftritt und die den Sänger mit ihrem Tanz fasziniert - und das, obwohl sie längst verheiratet ist? "Tatsächlich gibt's die in meinem Leben nicht", stellt der Gitarrist und Sänger ohne große Umschweife klar.

Die Idee sei im Studio entstanden. Sein Gedanke: Etwas über Mädchen und Farben machen. "Ich kann gar nicht so genau sagen, warum es dieser Name war. Wörter tun etwas miteinander, jetzt erzähle ich die Geschichte von Cordula Grün."

Im kommenden Jahr will der Musiker sein erstes Album herausbringen, auch eine Deutschlandtour ist geplant. Momentan gibt er viele Konzerte in Österreich.

"Das ist schon was Besonderes, wenn über 1000 Leute dastehen und jede Zeile von deinem Song auswendig können und alle mitsingen, das überwältigt einen." Ob es Gänsehaut gibt? "Ja, voll."