Auto durchbricht Wand im zweiten Stock, fliegt über Lkw und schlägt auf Straße auf

München - In der Nacht auf Heiligabend ist es in München zu einem Unfall gekommen: Mitarbeiter der Stadtwerke der Landeshauptstadt haben ein auf dem Dach liegendes Auto entdeckt. Die Geschichte dahinter ist äußerst kurios.

In München ist es in der Nacht auf Heiligabend zu einem kuriosen Unfall gekommen.
In München ist es in der Nacht auf Heiligabend zu einem kuriosen Unfall gekommen.  © Berufsfeuerwehr München

Wie die Feuerwehr am Montagmorgen mitteilte, bot sich den zum Einsatzort geeilten Helfern ein überaus spannendes Szenario, das sich selbst erfahrenen Rettern nicht oft präsentieren dürfte.

Ein Vento der Marke VW hatte im zweiten Stock die Außenwand eines Parkhauses in der Emmy-Noether-Straße in Moosach durchschlagen und war im Anschluss über einen darunter geparkten Lastwagen geflogen, ehe der Volkswagen auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufschlug und letztlich dort zerstört auf dem Dach liegen blieb.

Von dem Fahrer oder der Fahrerin fehlte allerdings jede Spur. Die Helfer stellten den Wagen in der Folge mit vereinten Kräften wieder auf die Räder, ein alarmierter Abschleppdienst übernahm den Rest und transportierte das demolierte Wrack ab.

Die Ermittlungen der zuständigen Polizei über den Verbleib des oder der Insassen sowie den Unfallhergang dauern an.

Ein Auto durchbrach die Außenwand eines Parkhauses und flog über einen Lastwagen.
Ein Auto durchbrach die Außenwand eines Parkhauses und flog über einen Lastwagen.  © Berufsfeuerwehr München
Von dem oder den Insassen des Fahrzeugs fehlte im Anschluss an den schweren Unfall jede Spur.
Von dem oder den Insassen des Fahrzeugs fehlte im Anschluss an den schweren Unfall jede Spur.  © Berufsfeuerwehr München

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0