Merkwürdige Geräusche auf Spielplatz: Was die Polizei ausgräbt, ist zuckersüß

München - Es ist ein Einsatz, der den Beamten wohl noch ein Weilchen im Gedächtnis bleiben wird: Polizisten haben in München vier Kaninchen-Babys aus ihrem eingestürzten Bau gerettet.

Die Polizisten konnten auf dem Spielplatz vier Kaninchen-Babys das Leben retten.
Die Polizisten konnten auf dem Spielplatz vier Kaninchen-Babys das Leben retten.  © Screenshot/Facebook Polizei München

Ein Kind und dessen Mutter hatten zuvor quiekende Geräusche auf einem Spielplatz gehört und über den Notruf die Polizei verständigt, wie ein Sprecher am Freitag in der Landeshauptstadt mitteilte.

Unter einer Schaukel fanden die alarmierten Beamten am Donnerstagnachmittag nach kurzer Suche schließlich den Grund der merkwürdigen Geräusche: Ein Kaninchenbau war eingestürzt und die hilflosen Tierbabys wurden verschüttet.

Mit einer Schaufel gruben die Helfer in der Richelstraße im Anschluss den kompletten, bis zu einem Meter tiefen Bau aus und befreiten die vier kleine Kaninchen.

Die Tierrettung wurde hinzugerufen, um die Kleinen wird sich nun im Tierheim gekümmert. "Es geht ihnen gut, sie werden versorgt", erklärte der Sprecher. Was mit der Hasenmama ist, wisse man leider nicht, hieß es weiter.

Die Polizisten absolvierten auf einem Spielplatz in München einen nicht allzu alltäglichen Einsatz.
Die Polizisten absolvierten auf einem Spielplatz in München einen nicht allzu alltäglichen Einsatz.  © Screenshot/Facebook Polizei München (Bildmontage)

Titelfoto: Screenshot/Facebook Polizei München (Bildmontage)

Mehr zum Thema München Lokal: