Prorussischer Kämpfer vor Gericht: Heute fällt das Urteil 77
Ex-Partner bedroht Frau mit Messer, dann rammt sie mit Auto aus Verzweiflung einen Baum Top
Nach Tesla-Fabrik: BASF baut 500-Millionen-Euro-Fabrik in Schwarzheide Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 2.818 Anzeige
Champions League ab 2021 bei Amazon Prime! Übertragungs-Hammer in Deutschland Top
77

Prorussischer Kämpfer vor Gericht: Heute fällt das Urteil

Prozess vor Landgericht München I: Haftstrafe für mutmaßlichen prorussischen Kämpfer erwartet

Er reiste nach Russland, um mit einer Nationalisteneinheit für den Kampf gegen die Ukraine zu trainieren. Nun fällt das Urteil gegen einen 48-jährigen Mann.

München - Im Prozess gegen einen 48 Jahre alten Mann, der mit einer prorussischen Nationalisteneinheit für den Kampf gegen die Ukraine trainiert haben soll, will das Landgericht München I am Donnerstag (9 Uhr) sein Urteil fällen.

Der Angeklagte wurde bislang stets in Handschellen in den Gerichtssaal geführt.
Der Angeklagte wurde bislang stets in Handschellen in den Gerichtssaal geführt.

Der Deutsch-Russe muss sich seit Mittwoch in der Landeshauptstadt unter anderem wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat verantworten.

Zum Prozessauftakt hatte das Gericht mit der Verteidigung eine Strafe von zwei bis zweieinhalb Jahren ohne Bewährung gegen eine umfassende Aussage des angeklagten Mannes vereinbart.

Über seinen Verteidiger räumte der 48-Jährige daraufhin ein, im August 2014 ins russische St. Petersburg gereist zu sein, weil er mit der nationalistischen Gruppe Imperiale/Kaiserliche Legion in der Ostukraine kämpfen wollte.

Er bestritt jedoch, während seines rund zweiwöchigen Aufenthalts eine Kampf- und Waffenausbildung erhalten zu haben, wie es ihm die Generalstaatsanwaltschaft vorwirft.

Anschließend sei er schließlich in die Ukraine weitergereist und dort bis zum November des Jahres 2014 geblieben.

Kämpfe in Region Donbass inzwischen seit dem Jahr 2014

In der ostukrainischen Bergbauregion Donbass kämpfen inzwischen seit 2014 zahlreiche moskautreue Separatisten gegen ukrainische Regierungstruppen.

Russland wird vorgeworfen, die Aufständischen mit Waffen und Soldaten zu versorgen, was die Regierung aber bestreitet. In dem Krieg wurden nach Schätzungen der Vereinten Nationen seitdem rund 13.000 Menschen getötet.

Vor dem Landgericht München I musste sich ein 48 Jahre alter Mann in Bayern verantworten.
Vor dem Landgericht München I musste sich ein 48 Jahre alter Mann in Bayern verantworten.

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 51.286 Anzeige
GZSZ: Ausgerechnet von ihm! Brenda und Felix werden beim Klo-Sex erwischt Neu
Großvermieter Vonovia bekommt Negativ-Preis in Sachsen Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.008 Anzeige
Mann (37) schafft es auf 373 Punkte in Flensburg! Jetzt droht Knast Neu
Baby (1) wegen Kleinigkeit von Mutter zu Tode geprügelt Neu
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.299 Anzeige
FC Bayern: Hoeneß verabschiedet sich mit einem Knall! Neu
Hund rettet Familie vor Feuer: Trotzdem gibt es traurige Verluste Neu
Täter sind überall: Polizei warnt nach Vorfällen in Augsburg und München Neu
Tödlicher Glatteis-Crash: SUV-Fahrer knallt gegen Lkw und stirbt Neu
Dynamo Dresden: Markus Kauczinski ist neuer Cheftrainer! Neu
Hund frisst Kaugummis, Familie verliert dramatischen Wettlauf gegen die Zeit! Neu
"Der Bachelor": Kann Leah (23) aus Hamburg das Herz von Sebastian erobern? Neu
Kopfschuss-Mord in Berlin: Toter Georgier ist für Putin ein "blutrünstiger Bandit" Neu Update
Darum solltet Ihr Euren Hund nicht mit auf den Weihnachtsmarkt nehmen Neu
Nazi-Youtuber in Dachau verurteilt: "Volkslehrer" muss 10.800 Euro blechen Neu
Schüsse in Krankenhaus in Ostrava: Mehrere Tote, Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter! Neu Update
Polizei total gerührt: Mann lässt sich aus Weihnachtsstimmung verhaften Neu
Aus für "Neo Magazin Royale": Klaas Heufer-Umlauf singt rührendes Abschiedslied Neu
Unfall bei Gleisarbeiten: Mann von Zug erfasst und getötet Neu
"Bachelor 2020": Diese fünf Kölnerinnen buhlen um Sebastian Preuß Neu
LKA: "Leipzig ist Hotspot der linksextremen Szene in Deutschland!" Neu
"Falsches Signal": Circus Krone holt Elefanten zurück ins Programm 740
Mann schmeißt Hund einfach von einer Brücke in die Tiefe, doch damit hat er nicht gerechnet 2.519
Besorgte Ufo-Warnungen nehmen zu: Was hat Tesla-Chef Elon Musk damit zu tun? 1.425
Dschungelcamp-Reise von Nathalie Volks Mutter wieder vor Gericht 914
Vermisster Junge (9) aus Rostock ist wieder da! 1.765 Update
Die Lochis geben weltweit erstes Facebook-Weihnachtskonzert 263
Hölle im Höllental! Starker Schneefall legt Verkehr teilweise lahm 5.319
Autofahrer stirbt nach schlimmem Frontal-Crash noch an der Unfallstelle 2.584
Gruppenvergewaltigung Freiburg: Fünf weitere Zeugen sagen aus 1.300
RB Leipzig: Auf Biegen und Brechen zum Gruppensieg bei Olympique Lyon 783
"In aller Freundschaft": So dramatisch wird die letzte Folge 2019 4.034
Nach Vergewaltigungs-Vorwurf: Mann (29) in Stadtwald bei Leipzig niedergestochen 5.789
Meine Meinung: Der 1. FC Köln braucht einen radikalen Schnitt! 812
Wow, Lara gewinnt "Survivor" und kassiert 500.000 Euro! 1.097
"Frauen sind wie Hunde": MontanaBlack kassiert Shitstorm und versteht die Welt nicht mehr 1.432
Messerangriff mitten in der City: 19-Jähriger schwer verletzt 4.598
Bestialische Messerattacke: Hat ein Mann (55) seine Ehefrau aus Eifersucht ermordet? 639
Der Bachelor: Kann sexy Jessy Sebastian Preuss den Kopf verdrehen? 530
Polizei-Großeinsatz: Mann greift nach Streit mit Ex-Partnerin zu Axt und Machete 811
Shopping Queen: Tänzerin Stefanie will bei Guido Maria Kretschmer überzeugen 2.131
Blitz-Trennung bei Willi Herren und Jasmin: Fließt jetzt böses Blut? 3.140
Militärflugzeug auf dem Weg in die Antarktis verschollen 1.583
22 Pferde von Parasiten befallen: Tierschützerin wegen Tierquälerei angeklagt 1.477
Erstes Restaurant serviert nur Essen aus dem Flugzeug! 551
Juice Wrld (†21) war mit Kiloweise Marihuana, Pillen und Waffen unterwegs 1.797
Liverpool-Coach Jürgen Klopp macht Übersetzer vor Salzburg-Spiel rund 2.111