Schlitten, Schampus, fette Uhren: So verprassen Luxus-Kids ihr Geld

München - "Jeder spielt en Superstar und sauft en Schampus an der Bar, in der Schickeria", heißt es im Lied "Schickeria" der Spider Murphy Gang. Was sich mancher nur erträumen kann, ist für die "Rich Kids of Munich" Alltag.

Autos, Uhren und Champagnerflaschen kosten bei den "Rich Kids" auf jeden Fall viel Geld. (Bildmontage)
Autos, Uhren und Champagnerflaschen kosten bei den "Rich Kids" auf jeden Fall viel Geld. (Bildmontage)  © Instagram @richkidsmunich

Schampus, Schlitten, Saus und Braus: Dass München ein teures Pflaster ist, ist bekannt, doch für die Sprösslinge der Super-Reichen ist das kein Problem.

Auf dem Instagramkanal "Rich Kids of Munich" teilen die verwöhnten Teens ihren Alltag zwischen Rolex, Champagner und teuren Autos.

Die Protz-Postings zeigen Shoppingtrips mit dem Lamborghini und rauschende Partynächte im P1.

Schampus und Nobel-Vodka fließt natürlich überall in Strömen. Wie beim bekannten Vorbild den "Rich Kids of the Internet" wird gezeigt, was man hat - nämlich Geld, und ganz schön viel davon.

Wenn die Kids gerade nicht in München abhängen, verreisten sie auf die Bahamas, nach Monaco und jetten mal schnell nach Ibiza. Eine Yacht darf dabei dann freilich nicht fehlen.

Zu Hause im schnöden München wird die Ersatz-Rolex dann an die Champagner-Flasche gehängt. Und wer dann noch nicht genug von den Statussymbolen hat, dreht eben nochmal eine Runde mit dem Ferrari über die Maximilianstraße. Den bekommt man natürlich auch einfach mal zu Weihnachten geschenkt.

Titelfoto: Instagram @richkidsmunich

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0