Diesmal war's ein Luftballon! Münchner S-Bahn-Chaos geht in die nächste Runde

München - Weil wieder einmal ein mit Aluminium beschichteter Ballon eine Oberleitung der S-Bahn München beschädigt hat, musste am Dienstag ein Reparaturtrupp ausrücken.

Bei der S-Bahn in München mussten Fahrgäste mal wieder geduldig sein. (Archivbild)
Bei der S-Bahn in München mussten Fahrgäste mal wieder geduldig sein. (Archivbild)  © Sven Hoppe/dpa

Die Folge waren Verspätungen und Ausfälle auf einigen Linien im Netz, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Am S-Bahnhof Marienplatz wurde wegen des Vorfalls vom Wochenende eine Oberleitung repariert.

Immer wieder gibt es wegen der Ballons teils massive Störungen auf den Münchner S-Bahn-Strecken. Die in der Regel mit Helium befüllten Ballons sind bei Kindern beliebt und steigen, wenn sie losgelassen werden, nach oben.

Regelmäßig gibt es Kurzschlüsse, wenn ein solcher Ballon an die Oberleitung kommt. Sie dürfen deswegen nicht in Bahnhöfe mitgenommen werden.

Ein mit Aluminium beschichteter Ballon hat das jüngste S-Bahn-Chaos in München verursacht. (Symbolbild)
Ein mit Aluminium beschichteter Ballon hat das jüngste S-Bahn-Chaos in München verursacht. (Symbolbild)  © Vadym Marty / 123RF

Mehr zum Thema München Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0