Samurai: Wie ein Junge aus Bayern in den japanischen Kriegeradel aufgenommen wurde 4.307
Millionenschaden für VW! Manager wegen Untreue angeklagt Top
Nachfolger von "Ehrenmann"? Das ist das meist gegoogelte Jugendwort des Jahres Neu
Bis Samstag verkauft Euronics in Ahaus Technik richtig billig Anzeige
Makler erklärt Mann, dass der seine Versicherung nicht kündigen kann, dann knallt's Neu
4.307

Samurai: Wie ein Junge aus Bayern in den japanischen Kriegeradel aufgenommen wurde

Der bayerische Samurai: Japanischer Kriegeradel in München

Markus Lösch begeistert sich schon früh für japanische Samurai-Krieger. Nach dem Schulabschluss bricht er nach Tokio auf und geht an eine Samurai-Schule.

München – Als er mit 18 in ein Flugzeug stieg, hätte Markus Lösch nicht gedacht, als Großmeister einer Samurai-Schule nach München zurückzukehren.

Otsuka Ryousuke Taira no Masatomo, Bürgerlich Markus Lösch (27), Großmeister einer Samuraischule, steht in seinem "Chiba-Dojo" vor einer Japanischen Papierwand (Shoji).
Otsuka Ryousuke Taira no Masatomo, Bürgerlich Markus Lösch (27), Großmeister einer Samuraischule, steht in seinem "Chiba-Dojo" vor einer Japanischen Papierwand (Shoji).

Heute heißt er Otsuka Ryuosuke Taira no Masatomo und ist 27 Jahre alt. Otsuka wurde von einer Samurai-Familie adoptiert, deren Wurzeln sich 800 Jahre zurückverfolgen lassen.

Wie ein Japaner sieht der Münchner nicht aus: Er ist 1,88 Meter groß, hat blaue Augen und blonde Haare. Otsuka leitet eine bald 200 Jahre alte Samurai-Schule, deren Hauptsitz er vor drei Jahren aus Tokio in den Münchner Stadtteil Sendling verlegt hat.

Ihr Name: Hokushin Itto-Ryu Hyoho, beheimatet in einem Gewerbehof zwischen Fliesenhandel, Konditormeister und Architekturbüro. Otsukas Vorgänger haben politische Attentate verübt, die erste japanische Verfassung mitgestaltet und Köpfe rollen lassen.

Die Hand des jungen Mannes drückt kräftig zu bei der Begrüßung in seinem "Chija-Dojo". Die Trainingsstätte (Dojo) verbirgt sich hinter einer schweren Eisentür. An den Wänden hängen abgenutzte Schwerter aus Holz und japanische Schriftzeichen. Der Gründer der Schule schaut gemeinsam mit anderen toten Samurai-Meistern aufs Dojo hinunter; unter ihren Bildern steht ein kleiner Schrein. Der Geruch von Räucherstäbchen wabert durch die Luft.

Otsukas Leidenschaft begann im Alter von elf Jahren, als er den Bestseller "Shogun" von James Clavell las, der im Japan des 17. Jahrhunderts spielt.

"Damit hat das Interesse an Japan angefangen, und es wurde immer mehr", sagt Otsuka, mittlerweile im Schneidersitz.

Mit 18 zog er nach Tokio, Jahre später kehrt er als Großmeister nach München zurück

Samurai-Schüler trainieren im "Chiba-Dojo" mit Holzschwertern.
Samurai-Schüler trainieren im "Chiba-Dojo" mit Holzschwertern.

Mit 15 nahm er das erste Mal ein Schwert in die Hand: Kendo - moderner japanischer Schwertkampf.

Doch das war ihm nicht authentisch genug. Er fand heraus, dass es sie noch gibt: die Koryu - altehrwürdige japanische Kriegskunstschulen. Nach der Schule, mit 18, zog er nach Japan, um in einer Koryu zu lernen. "Damals wusste ich noch nicht, dass ich das einmal professionell machen würde". Er zeigt auf das Bild eines kleinen japanischen Mannes im Dojo: "Dann habe ich meinen Lehrmeister Otsuka Yochiro kennengelernt."

Der Schüler aus Bayern schuftete unter dessen Augen bis zu zehn Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Die Narben an seinen Händen und Füßen erinnern an schmerzhafte Ausbildungsjahre, doch die Prügel im Training spornten ihn an. Er wurde immer besser – bis er der beste war. In den vergangenen sieben Jahren hat Otsuka keinen einzigen Kampf verloren, wie er sagt.

Hingabe und Talent beeindruckten den Leiter der Samuraischule so sehr, dass er seinen besten Schüler zu seinem Nachfolger kürte. Es sei wichtig, dass traditionelle Künste innerhalb der Familie weitergegeben werden, sagt Otsuka. Deshalb adoptierte der Lehrer den Schüler. In Japan sei das üblich.

"Man kann nicht einfach so Samurai sein", sagt Otsuka.

Bedingungsloser Gehorsam: Ein Samurai muss mehr können, als nur kämpfen

Schüler trainiert in Otsukas Schüler in München.
Schüler trainiert in Otsukas Schüler in München.

Der blonde Krieger erklärt, dass zum Samurai-Sein viel mehr gehört, als Schwerter zu schwingen. Sprache, Philosophie und Etikette waren ebenso Teil seiner jahrelangen Ausbildung in Japan. Die Samurai seien mit Rittern in Europa zu vergleichen: Krieger, die im vorindustriellen Japan das Sagen hatten.

Ursprünglich waren die Samurai - auch Bushi genannt - Soldaten im Dienste des Kaisers und der Adelsstämme, bis sie selbst zur führenden Schicht des Landes aufstiegen.

Vor drei Jahren wurde der Schüler zum Lehrmeister - ein Bayer an der Spitze einer japanischen Samurai-Schule. Otsuka führt seitdem das Erbe als "Soke" (Rektor) in der siebten Generation in München weiter, reist häufig zu den zehn Zweigstellen der Schule, unter anderem nach Budapest und Florenz; oft für Monate nach Japan. Insgesamt trainieren mehr als 180 Menschen in der bayerisch-japanischen Samurai-Schule.

Zum Training in München kommen an diesem Abend neun Schüler. Auch eine junge Frau ist dabei; in Otsukas Schule sind es weltweit etwa 40. Zu Beginn des Trainings wirbeln die Lehrlinge auf allen Vieren mit Putzlappen übers Parkett. Der Meister erklärt: "Es ist in Japan üblich, dass die Schüler das Dojo selbst putzen. Reinigungskräfte gibt es nicht, das lehrt Demut und Respekt."

Es herrscht bedinungsloser Gehorsam im Dojo. Otsukas Autorität gleicht der eines mächtigen Shoguns - so hießen die Militärherrscher aus der Samurai-Kaste, die bis ins späte 19. Jahrhundert das Sagen hatten.

Wenn er lauthals Befehle auf Japanisch gibt, durchschneidet seine Stimme die Luft wie ein Samurai-Schwert.

Fotos: Lino Mirgeler/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.786 Anzeige
15-Jähriger spurlos verschwunden: Wer hat Benjamin gesehen? Neu
Islamfeinde werfen in Dresden Schweineschwarten in Briefkästen Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.120 Anzeige
So kannst Du in fünf Minuten Deinen CO2-Abdruck drastisch senken Neu
Darf man Katzen in Mietwohnung halten? Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.218 Anzeige
Mega-Eskalation bei "Bachelor in Paradise": Schmeißt Filip hin? Neu
Jürgen Milski: Für diese Promi-Marke machte er früher mal Werbung Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger Anzeige
AfD-Politiker steht weiter zu "Judaslohn"-Aussage: Abwahl soll schon Mittwoch stattfinden! Neu
Drogen-Warnung: Zahlreiche Kokain-Päckchen an Land gespült! Neu
Stundenlange Verspätung wegen Ratte an Bord Neu
Plus Size-Model im Abnehm-Wahn? Das sagt die junge Bloggerin dazu Neu
Deutschlands bekanntestes Justizopfer: Gustl Mollath und Freistaat Bayern einigen sich Neu
European Championships 2022 finden in München statt! Neu
Witwe von IS-Terrorist Denis Cuspert bleibt in U-Haft! Neu
800 Stellen bald weg? Osram will offenbar weitere Arbeitsplätze in Deutschland streichen! Neu
Schuss auf Geldbote vor Ikea-Filiale: So kaltblütig handelte der Täter Neu
Überraschung bei McDonald's: Extra Zitrone bestellt, Gras bekommen Neu
YouTuber Exsl95 macht den Liefercheck und findet den Schnitzel-Gott! Neu
Esther Sedlaczek zeigt stolz ihren größten Schatz, Fans bekommen nicht genug Neu
Medien: Jens Keller neuer Trainer des 1. FC Nürnberg Neu
Sportfreunde Lotte insolvent? Vereinsboss Wilke seit Wochen untergetaucht! 2.159
Katzenbabys bei eisiger Kälte in Box ausgesetzt 1.783
Türkei schickt IS-Anhänger zurück: "Wollen jeden Gefährder in Haft sehen" 319
Terror-Anschlag in Deutschland geplant? Razzia und Festnahmen in Offenbach 2.841
Das schnellste Auto der Welt und 9 weitere krasse Rekorde 1.212
Nach Bodycheck gegen Freiburg-Trainer Streich: Abraham bleibt Eintracht-Kapitän 521
Oliver Pocher freut sich über besondere Geste nach Geburt seines Sohnes 1.876
Grund zur Freude für deutsche Autofahrer? Maut-Änderung in Österreich steht offenbar bevor 2.085
Weil Philip gegen Rechts aufbegehrt: GZSZ kassiert fiese Kommentare 5.147
Schluss mit grausamer Tierquälerei: Hamburger Todeslabor wird geschlossen! 803
Thomas Cook sagt alle Reisen für 2020 ab 1.335
Tragisches Schicksal! Darum hat dieser Mann einen blauen Kopf 2.261
Ex-Bundesliga-Coach seit zwei Jahren ohne Job: Magath versendet jetzt Bewerbungen! 683
Hunde: Gassigehen im Herbst und Winter, darauf solltest Du achten 600
Mörder mit Frittierfett? Rentner soll Ehefrau mit kochendem Öl übergossen haben 781
RB Leipzigs Klostermann plaudert über Kabinen-Internas, Döner und seinen besten Kumpel 1.155
Nach Hartz-IV-Urteil: Dieser AfD-Politiker vergleicht Arbeitslose mit Parasiten 4.033
Bitterer Tränen-Abschied bei "Bauer sucht Frau"! Kandidatin sucht freiwillig das Weite 1.642
Tragischer Trainingsunfall: Junge Turnerin rutscht von Barren und stirbt! 9.041
Kabelbinder-Attacke auf Kölner Karnevalisten: Täter zieht zu! 2.352
Hund wird von Greifvogel aus der Luft angegriffen 1.272
Was für eine Show! Hier läuft ein Feuerlöwe bei der Stadioneröffnung ein 972
Die Söhne dieser beiden Soldaten sind heute weltberühmte Stars 2.451
Virtuelle Bundesliga in FIFA 20: VfB Stuttgart führt die Tabelle an! 423
Tragisches Unglück! Fahranfänger (18) stirbt in völlig zerstörtem Auto 4.365
"Meine Boobs und mein Gesicht": Katja Krasavice bringt eigene Sexpuppe raus 1.727
Babysitter missbraucht mindestens 17 Jungs: Jetzt drohen ihm 690 Jahre Haft 1.119