Brennender Balkon in Schwabing: 50.000 Euro Schaden

München - Ein brennendes Fahrrad hat am Dienstagmorgen einen Balkon im Münchner Stadtteil Schwabing in Brand gesetzt.

Die Feuerwehr musste mit Atemschutz in die verrauchte Wohnung vorrücken. (Symbolbild)
Die Feuerwehr musste mit Atemschutz in die verrauchte Wohnung vorrücken. (Symbolbild)  © Feuerwehr München

Am Dienstagmorgen vermerkten Nachbarn Rauch und den Schein des Feuers und alarmierten die Feuerwehr.

Ein Lastenfahrrad, das unter einem Hochparterrebalkon stand brannte. Das Feuer hatte bereits auf den Balkon übergreifen. Die Balkonverkleidung und mehrere Gegenstände standen laut Feuerwehr bereits in Brand.

Ein Trupp der Feuerwehr rückte mit Atemschutz in die Wohnung vor. Durch die zerborstenen Fenster waren die Räume stark verraucht.

Verletzt wurde durch das Feuer niemand, die betroffene Wohnung war leer. Der entstandene Schaden wird auf circa 50.000 Euro geschätzt.

Wie das Feuer ausbrechen konnte ist, wird nun von der Polizei ermittelt.

Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei München die Ermittlungen aufgenommen.

Die Münchner Feuerwehr wurde zu einem brennenden Fahrrad gerufen, das einen Balkon in Brand gesetzt hatte. (Symbolbild)
Die Münchner Feuerwehr wurde zu einem brennenden Fahrrad gerufen, das einen Balkon in Brand gesetzt hatte. (Symbolbild)  © Feuerwehr München

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0