Deshalb können immer weniger Kinder sicher schwimmen 1.472
Condor nach Thomas-Cook-Pleite vor dem Aus: Ist das der rettende Anker? Neu
Weihnachten im Oktober? Das ist der traurige Grund Neu
Mädchen ist auf Party voller Angst: Teenager zwingt sie mit Schusswaffe zum Kuss Neu
Tote Frau aus dem Rhein: Es ist die Vermisste (25) aus Bonn! Neu
1.472

Deshalb können immer weniger Kinder sicher schwimmen

Studie zeigt: zu wenige Kinder souverän im Wasser

Eigentlich soll jedes Kind in Bayern nach der Grundschule sicher schwimmen können. Doch dieses Ziel ist weit entfernt - mit gravierenden Folgen.

München - Wie wichtig solide Schwimmkenntnisse sind, hat das vergangene Wochenende gezeigt: An den ersten richtig heißen Sommertagen sind im Freistaat gleich fünf Menschen in Flüssen und Seen ums Leben gekommen.

Kinder beim Schwimmunterricht. Mit dem Projekt der Wasserwacht Bayern soll die Schwimmfähigkeit von Schülern erhöht werden.
Kinder beim Schwimmunterricht. Mit dem Projekt der Wasserwacht Bayern soll die Schwimmfähigkeit von Schülern erhöht werden.

Sie werden nicht die letzten bleiben, wie die traurige Erfahrung zeigt: Im vergangenen Jahr starben in Bayern 89 Menschen bei Badeunfällen - eine im langjährigen Durchschnitt sogar eher niedrige Zahl.

Experten sehen einen Hauptgrund für die regelmäßigen Todesnachrichten in der sinkenden Schwimmfähigkeit von Kindern.

So zeigt eine Studie der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus dem Jahr 2017, dass nur noch 40 Prozent der Kinder am Ende der Grundschule sicher schwimmen können.

Als sicherer Schwimmer gilt, wer das Jugendschwimmabzeichen Bronze ("Freischwimmer") hat, für das man 200 Meter am Stück schwimmen können muss. Beim "Seepferdchen" sind es nur 25 Meter.

DLRG und Wasserwacht in Bayern nennen mehrere Gründe für den Rückgang der Schwimmfähigkeit, darunter sind ausfallender Unterricht und Bäderschließungen.

5 Gründe, warum immer weniger Kinder sicher schwimmen können

Bäderschließungen: Nach dem Bauboom der 1970er Jahre geht die Zahl der Schwimmbäder inzwischen beständig zurück. Im vergangenen Jahr gab es nach Angaben des Bauministeriums noch rund 860 Frei- und Hallenbäder in kommunaler Hand. "Etwa ein Drittel davon ist stark sanierungsbedürftig und über kurz oder lang von der Schließung betroffen", erläutert Madita Lang, stellvertretende Vorsitzende der bayerischen Wasserwacht. Hinzu kommt, dass gerade in der Sommersaison oft Mangel an Bademeistern und Rettungsschwimmern herrscht und auch deshalb schon Bäder geschlossen blieben.

Ausfallender Unterricht: Wenn kein Schwimmbad erreichbar ist oder die Fahrtzeit unverhältnismäßig lang wäre, fällt der eigentlich im Lehrplan der Schulen vorgesehene Schwimmunterricht häufig aus. Manche Schulen verfügen auch nicht über genügend Lehrer mit der Berechtigung, Schwimmen zu unterrichten, wie der Bayerische Sportlehrerverband beklagt.

Planschen statt schwimmen: Auch der Trend zu Spaßbädern hat negative Auswirkungen auf die Schwimmfähigkeit. "Früher gab es im Hallenbad nur ein 25-Meter-Becken, da ist man zwangsläufig geschwommen, denn es war auch 2 Meter tief", erzählt Lang. In den Spaßbädern hingegen geht es stattdessen um Attraktionen wie spektakuläre Rutschen. Auch zum Badesee gehen viele Menschen inzwischen zum Planschen und Abkühlen, aber nicht mehr zum Schwimmen.

Nachlassendes Engagement der Eltern: "Die Eltern sind zunehmend überfordert, die Kinder zum Schwimmunterricht zu bringen - durch berufliche Anforderungen und einen immer höheren Anteil Alleinerziehender", sagt Michael Förster von der DLRG. Zumal es mit einem Kurs alleine nicht getan ist - das Schwimmen muss auch danach regelmäßig geübt werden.

Migration: Durch den Zuzug aus Ländern, in denen Schwimmen lernen unüblich ist, steigt der Anteil der Nichtschwimmer. Dies betrifft nicht nur Flüchtlinge. Auch in Osteuropa ist die Schwimmerquote laut DLRG problematisch niedrig. Hinzu kommen kulturelle Unterschiede, die sich beispielsweise im Schwimmunterricht für muslimische Mädchen niederschlagen.

Neben Kindern laufen vor allem Senioren, aber auch junge Männer Gefahr zu ertrinken

Ein Kind mit Schwimmring geht an einem Rettungsring vorbei. Immer weniger Kinder können sicher Schwimmen.
Ein Kind mit Schwimmring geht an einem Rettungsring vorbei. Immer weniger Kinder können sicher Schwimmen.

Flüchtlinge waren in den vergangenen drei Jahren überdurchschnittlich häufig unter den Opfern. Daneben sind Kinder, die noch nicht sicher schwimmen können, und Senioren gefährdet.

"Über 65 Jahren ist die Gefahr, dass Vorerkrankungen vorliegen, die vielleicht auch gar nicht erkannt sind, wie ein kleiner Herzinfarkt. Dann kann es - zufällig - im Wasser zu einer Kreislaufschwäche kommen, wobei die Gefahr ist, dass der Mensch bewusstlos wird und ertrinkt", sagt Förster.

Junge Männer überschätzen sich mitunter und unterschätzen die Gefahr. Dies wird verstärkt durch den gesellschaftlichen Trend, seine Freizeit zunehmend in der Natur - also auch an Seen und Flüssen - zu verbringen.

"Aber wenn man nicht so gut schwimmen kann oder sich überschätzt oder gar noch Alkohol im Spiel ist, ist da viel schneller was passiert als in einem Freibad", betont Lang. Gerade in Flüssen drohe nicht nur eine mitunter lebensgefährliche Strömung. Gefährlich seien auch Wirbel, unter Wasser treibende Baumstämme oder schlicht die Temperatur des Flusses, der auch bei strahlendem Sonnenschein zapfig kalt sein kann.

Trotz aller Warnungen: In manchen Punkten ist auch Abhilfe in Sicht. Mit der Aktion "Bayern schwimmt" will die Wasserwacht Viertklässler im Freistaat trainieren. Vom 15. bis 19. Juli sollen sie täglich Unterricht bekommen und das Jugendschwimmabzeichen Bronze machen. "Uns ist es ein großes Anliegen, die Kinder frühzeitig fit fürs Wasser zu machen und ihnen Sicherheit zu vermitteln", sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler).

Zudem kündigte Bauminister Hans Reichhart (CSU) an, die Kommunen bei der Sanierung maroder Freibäder mit 120 Millionen Euro in den kommenden sechs Jahren zu unterstützen.

Fotos: DPA

MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.043 Anzeige
Gewalt-Eskalation: Zwei Mädchen (12 und 13) von Gruppe Jugendlicher verprügelt Neu
Achtung Fans: Niederlagen Eures Teams können Euch umbringen Neu
Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 2.516 Anzeige
Nach Anschlag in Halle: Internet-Trolle verfassen widerliche Bewertungen für Kiezdöner Neu
Pizzaverkäufer schlägt Räuber mit Wischmopp in die Flucht Neu
Venus 2019: So kommst Du gratis auf die Messe! 17.434 Anzeige
Brutaler Überfall: 83-Jährige Frau mit Elektroschocker angegriffen Neu
Nach Horror-Unfall: Tatort-Start will nie wieder aufs Motorrad steigen Neu
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 1.270 Anzeige
Nach Terroranschlag in Paris: Polizei nimmt fünf Personen fest Neu
Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow fordert Zeichen von Plattenfirmen gegen Judenhass! Neu
Straßenhund liegt im Sterben, nur ein Pulver kann ihn retten Neu
Papst Franziskus mit NFL-Tweet? Football-Team siegt mit göttlichem Beistand auf Twitter Neu
Mutter geht mit Sohn (8) nachts ins Watt und verschwindet spurlos 3.036 Update
Kurz vor der Hochzeit: GNTM-Model Vanessa Stanat hat starke Schmerzen 570
Seltenes Baby ohne Augen sucht ein neues Zuhause 4.969
Auf dem Weg ins Krankenhaus: Rettungswagen kracht gegen Bauzaun! 968
Alphonso Williams (†57): Familie und Freunde sammeln Geld für Beerdigung 1.753
Sido sorgt für "The Voice"-Novum: Das gab es noch nie in der Show 8.145
Deutsche (21) soll Sklavenhalterin bei der Terrormiliz IS gewesen sein 662
Mit Kuss und Nippel-Blitzer: Am Dienstag startet "Bachelor in Paradise" 2019 3.643
Horror-Verletzung: Torwart knickt übel weg 1.263
Blutiger Streit am Görli! Aggressiver Mann wirft sein Fahrrad auf Touristen-Paar 966
Google-Eklat! VfB-Boss Thomas Hitzlsperger schwulenfeindlich beleidigt 4.706 Update
Robert Geiss völlig bedient: Auf Autopanne folgt ein Shitstorm! 4.929
Prozess um Gruppen-Vergewaltigung: Zeugen aus dem Täter-Umfeld sagen aus 254
Zu teuer für den Steuerzahler: Darum soll diese Familie ausgewiesen werden 5.319
"Parasite": Dieser Film übt deutliche Gesellschaftskritik 715
DFB-Team: Schon wieder Ärger um Gündogan 2.942
Python frisst kleinen Hund: Besitzerin muss hilflos zuschauen 47.467
Frau bricht in TV-Show zusammen, nachdem sie ihre neue Frisur sieht 7.754
Mord-Prozess um tödlichen Horror-Crash: Jetzt sprechen die Eltern des Opfers 552
Kritiker haben Angst: Linke Moralisten bedrohen die Meinungsfreiheit 3.179
So lief Melanie Müllers erster Auftritt nach der Geburt von Matty 2.809
Influencerin mit klarem Statement: "Für Bauchspeck braucht man sich nicht schämen!" 1.137
Ex-GNTM-Model Shari zeigt Mann am Flughafen an: "Ich war so sauer!" 3.608
Maas nach Terror in Halle: "Da hat sich etwas entwickelt in Deutschland" 584
"Heiß, heißer, Bonnie Strange": Model lässt die Hüllen fallen 2.842
Bisswunden am ganzen Körper: Kind von über sechs Hunden zu Tode zerfleischt 30.131
Suff-Fahrer tötet Frau und verbarrikadiert sich dann mit Gewehr 18.546
Verschwundener Hund taucht nach 12 Jahren wieder auf! 45.544
Dieser Hund spürte, dass gleich was Schlimmes passiert, das rettete Shaunas Leben 10.292
DFB-Team triumphiert in Unterzahl dank Gündogan-Doppelpack in Estland! 955
Wahr oder falsch? Die meisten dieser 66 Weisheiten stimmen nicht 3.077
Überraschung! DFB-Torgarant Gnabry nicht in der Startaufstellung! 1.246
Anschlag in Halle: BKA erhält mehr als 600 Hinweise 2.823
Schock im Supermarkt: Mitarbeiterin findet IS-Bomben-Attrappe im Getränkeregal! 7.381
Nach Attentat in Halle: Seehofer greift Gamerszene an und kassiert Shitstorm 2.139
"Geile Zeit gehabt": Rafael van der Vaart mit emotionalem HSV-Abschied 1.972
Abdrücke auf dem Po: Welcher Promi zeigt hier sein knackiges Hinterteil? 4.174