Was tun, wenn ein Topf brennt? Geschwisterpaar in Sendling macht's vor

München - Ein Geschwisterpaar hat am Donnerstagmittag ein größeres Feuer in der Hansestraße im Stadtteil Sendling-Westpark verhindert.

Viele reagieren bei Feuer in der Küche falsch. Die Kinder in München haben alle richtig gemacht. (Symbolbild)
Viele reagieren bei Feuer in der Küche falsch. Die Kinder in München haben alle richtig gemacht. (Symbolbild)  © 123RF

Ein elfjähriges Mädchen und ihr zwölfjähriger Bruder handelten völlig besonnen und verhinderten dadurch einen Brand in der Küche.

Die Geschwister wollten sich Pommes Frites zubereiten und erhitzen dafür Öl in einem Topf. Das Öl wurde so heiß, dass es sich entzündete.

Statt den Brand mit Wasser zu löschen, reagierte der Junge völlig korrekt, schloss den Topf schnell mit einem Deckel und stellte die Herdplatte ab. Seine Schwester verständigte den Notruf und alarmierte die Feuerwehr.

Sie öffneten die Fenster und stellten den Topf ins Freie. Draußen warteten sie mit einer Nachbarin auf die anfahrende Feuerwehr. Die Aufgabe der Retter war damit schon erledigt, sodass sie den Kindern nur noch ein großes Lob für ihr Verhalten aussprechen mussten.

Hätten die Kinder nicht so schnell reagiert, wäre laut Feuerwehr ein Brand der Küche unvermeidlich gewesen.

Die Münchner Feuerwehr hatte am Einsatzort nichts mehr zu tun, da die zwei Kinder alles richtig gemacht haben. (Symbolbild)
Die Münchner Feuerwehr hatte am Einsatzort nichts mehr zu tun, da die zwei Kinder alles richtig gemacht haben. (Symbolbild)  © Feuerwehr München

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0