Sexparty gestürmt: Polizisten kommen genau im richtigen Moment

Auf der Sexparty ging es wohl ein bisschen zu heiß her.
Auf der Sexparty ging es wohl ein bisschen zu heiß her.  © 123RF

München - "Erkrankte Person dreht auf einer Party durch" - mit diesem Wissen machten sich Polizisten vergangene Woche auf zu einer Wohnung im Münchner Stadtteil Sendling. Doch als sie eintrafen, wurde die ganze Sache ziemlich kurios.

Dass die Party, auf die sie gerufen wurden, nicht gerade der 70. Geburtstag von Oma Gerda war - wurde ihnen schnell klar. Denn ihnen wurde von lauter Nackten die Tür geöffnet.

Offensichtlich hatten Nachbarn die Polizei gerufen, weil es bei der Feierlichkeit zu blümerant zuging. Doch die lauten Schreie waren nicht unbegründet, wie sich herausstellte.

Ein Mann (29) hatte einen Kollaps erlitten, lag auf dem Boden und wurde von einem Nackten reanimiert. Zum Glück hatten die Beamten auch den Rettungsdienst im Schlepptau, denn bei dem Partygast bestand der Verdacht auf Herzstillstand.

Er wurde jedoch wieder zu Bewusstsein gebracht und kam daraufhin in ein Krankenhaus. Die Polizei vermutet, dass es auf der Party nicht nur viel Sex, sondern auch viele Drogen gab - der Mann hatte wahrscheinlich eine Überdosis genommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0