Frau durchlebt auf Heimweg Horror, nun sucht die Polizei Zeugen

München - In den späten Abendstunden des Donnerstags ist es in München zu einem schrecklichen Übergriff gekommen. Eine 58 Jahre alte Frau wurde von einem Mann attackiert und sexuell belästigt.

In München wurde eine Frau auf dem Heimweg sexuell belästigt. (Symbolbild)
In München wurde eine Frau auf dem Heimweg sexuell belästigt. (Symbolbild)  © DPA

Die Münchnerin hatte gegen 23.30 Uhr ihren Wagen im Bereich Siemensallee und Carola-Neher-Straße abgestellt und war gerade auf dem Weg zu ihrer Wohnung, als sie kurz vor selbiger plötzlich von einem Unbekannten von hinten angegangen wurde.

Wie die Polizei berichtet, griff der Fremde ihr unvermittelt an die Schultern, woraufhin die 58-Jährige das Gleichgewicht verlor und mit dem Rücken auf den harten Boden fiel.

Der Verdächtige kniete sich im Anschluss über die überraschte Frau und fasste ihr in den Schritt. Die Münchnerin reagierte schnell, machte durch laute Hilferufe auf sich aufmerksam. Der Angreifer ergriff daraufhin die Flucht Richtung Sankt-Wendel-Straße.

Die 58-Jährige, die bei dem Übergriff in Obersendling glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon trug, alarmierte unmittelbar nach der Tat die Polizei. Eine sofort eingeleitete Suche der Beamten in München blieb ohne Erfolg.

Fahndung nach Täter dauert an

Gesucht wird nach einem circa 1,80 Meter großen Mann, der ungefähr 30 Jahre alte sein soll. Er hat eine normale Statur und trug zum Zeitpunkt des Angriffs eine dunkle Steppjacke mit Kapuze sowie eine dunkle Hose.

Die Polizei bittet etwaige Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, darum, sich umgehend beim Polizeipräsidium München unter der Rufnummer 08929100 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Im Münchner Stadtteil Obersendling hat sich ein schrecklicher Zwischenfall ereignet.
Im Münchner Stadtteil Obersendling hat sich ein schrecklicher Zwischenfall ereignet.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0