Alarm am Stachus: Mann bedroht Passanten mit Pistole!

München - Am Freitagmorgen gingen bei der Polizei München mehrere Notrufe ein: Ein Mann soll Passanten am Stachus mit einer Schusswaffe bedrohen!

Eine Polizeistreife nahm den 29-Jährigen fest. (Symbolbild)
Eine Polizeistreife nahm den 29-Jährigen fest. (Symbolbild)  © DPA

Sofort eilten mehrere Polizeistreifen zum Karlsplatz. Sieben Personen gaben an, dass sie von einem Mann mit einer Schusswaffe bedroht wurden, ohne dass dieser Geld oder Ähnliches gefordert hätte.

Laut Polizeiangaben konnten die Beamten den Täter aufgrund von den Beschreibungen der Zeugen schnell ausfindig machen. In der Nähe des Sendlinger Tors nahmen sie ihn fest.

Der 29-jährige Obdachlose führte auch noch die Schusswaffe mit sich - dabei handelte es sich allerdings lediglich um eine Spielzeugpistole, die jedoch "durchaus den Anschein einer echten Waffe machte".

Der Mann soll noch im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, um die Haftfrage zu klären.

Der Mann führte eine Spielzeugpistole mit sich, die laut Polizei durchaus den Anschein einer echten Schusswaffe machte. (Symbolbild)
Der Mann führte eine Spielzeugpistole mit sich, die laut Polizei durchaus den Anschein einer echten Schusswaffe machte. (Symbolbild)  ©  Lukas Gojda/123RF

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0