S-Bahn massiv gestört: Chaos auf Stammstrecke in München 932
Wetterdienst warnt vor Sturmböen und Schnee: Hier droht Glätte! Top
Fredi Bobic hat "große Sorge" um die Zukunft der Fußball-Bundesliga Top
Welche Hunderasse ist für Kinder am besten? Neu
Vater benutzt Baby als Schutzschild: Säugling von vier Kugeln getroffen Neu
932

S-Bahn massiv gestört: Chaos auf Stammstrecke in München

Störung des S-Bahn-Verkehrs im Zentrum von München sorgt für massive Probleme auf der Stammstrecke

Wegen einer Störung ist der S-Bahn-Verkehr im Zentrum der Landeshauptstadt vorübergehend ausgefallen. Wie lange die Probleme andauern werden, ist unklar.

München - Wegen einer Störung ist der S-Bahn-Verkehr im Zentrum von München vorübergehend ausgefallen. Zwischen den Stationen Hackerbrücke und Isartor auf der sogenannten Stammstrecke herrscht am Dienstagmittag teils Chaos.

In der Arnulfstraße, wo Feuerwehr und THW den vollgelaufenen S-Bahn-Tunnel auspumpen, steht ein Schild der Feuerwehr neben Schläuchen.
In der Arnulfstraße, wo Feuerwehr und THW den vollgelaufenen S-Bahn-Tunnel auspumpen, steht ein Schild der Feuerwehr neben Schläuchen.

Wie die Bahn mitteilt, sind zudem auch die Knotenpunkte Hauptbahnhof, Karlsplatz (Stachus) und Marienplatz von den erheblichen Problemen sowie deren schwerwiegenden Folgen betroffen.

Bei der Ursache der Störung handelt es sich um einen Wasserschaden, zur Dauer konnte die Bahn zunächst keine genaueren Angaben machen.

Die Stammstrecke verläuft weitgehend unterirdisch durch die Münchner Innenstadt. Täglich fahren rund 1000 Züge auf der Stammstrecke.

Laut Informationen der Bahn gibt es nirgendwo in Europa mehr Verkehr auf zwei Gleisen. Rund 840.000 Menschen nutzen die S-Bahn pro Werktag.

Zur Entlastung des für Störungen anfälligen S-Bahn-Netzes wird in der Landeshauptstadt eine zweite Stammstrecke gebaut.

Sie soll im Jahr 2028, zwei Jahre später als ursprünglich geplant, in Betrieb gehen und verläuft überwiegend durch einen neuen Tunnel.

Update 17.10 Uhr: Münchner S-Bahn-Tunnel nach Wassereinbruch gesperrt

Einsatzkräfte des THW verlegen Schlauchleitungen auf den S-Bahngleisen.
Einsatzkräfte des THW verlegen Schlauchleitungen auf den S-Bahngleisen.

Ein überfluteter Tunnelabschnitt hat den Münchner S-Bahn-Verkehr in der Innenstadt lahmgelegt. "Das Wasser stand zwischen Hackerbrücke und Hauptbahnhof auf einer Strecke von 150 Metern bis zu 50 Zentimeter hoch", sagte ein Sprecher der Münchner Feuerwehr.

30 seiner Kollegen seien seit dem Vormittag dabei, das mehr als knietiefe Wasser abzupumpen. Es lief jedoch beständig weiteres Wasser in den Tunnel. "Ein Ende des Einsatzes ist noch längst nicht in Sicht", sagte er am frühen Dienstagabend.

Wie es zu dem Wassereinbruch am Vormittag in dem Gleisbereich in der Münchner Innenstadt kam, war zunächst noch völlig unklar. "Wir müssen erst klären, was die Ursache war", sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Auch ob der Schaden mit dem Bau der zweiten Stammstrecke zusammenhänge, könne nicht beantwortet werden. Wann der Tunnel für die S-Bahnen wieder freigegeben wird, war am Abend noch offen.

Das ausgetretene Wasser wurde von der Feuerwehr laut Sprecher in die Kanalisation geleitet. "Das es offenbar kein Schmutzwasser ist, ist die Ableitung in Kanalisation kein Problem. Das könnte auch dafür sprechen, dass es entweder Grundwasser ist oder ein Rohr gebrochen ist."

Auf den Münchner S-Bahn-Verkehr hatte der Wasserschaden massive Auswirkungen: Die sogenannte Stammstrecke konnte auch zum abendlichen Berufsverkehr noch nicht befahren werden.

Die aktuelle Betriebslage kann man >>hier auf der Website der Deutschen Bahn verfolgen.

"Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Ursache für den Wassereintritt zu finden, damit der Schaden schnellstmöglich behoben werden kann", versicherte die Sprecherin.

Update 19.00 Uhr: Ende der Sperrung noch nicht in Sicht: Arbeiten im "Gefahrenbereich" dauern an

Reisende stehen vor einem abgesperrten S-Bahn-Eingang im Hauptbahnhof.
Reisende stehen vor einem abgesperrten S-Bahn-Eingang im Hauptbahnhof.

Das ausgetretene Wasser wurde von der Feuerwehr laut Sprecher in die Kanalisation geleitet. Es sei offensichtlich kein Schmutzwasser.

"Das könnte auch dafür sprechen, dass es entweder Grundwasser ist oder ein Rohr gebrochen ist." Die Bahn ließ nach eigenen Angaben aus Sicherheitsgründen keine Fotografen in den Tunnel.

Bilder aus dem Inneren stellte der Konzern bis zum Abend nicht zu Verfügung. Die Bahn-Sprecherin begründete dies mit den laufenden Arbeiten in dem "Gefahrenbereich".

Fotos: Lino Mirgeler/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 24.336 Anzeige
Große Ehre für Shirin David! Influencerin wird mit Bambi ausgezeichnet Neu
Fast verhungerte Pitbulls aus Grundstück gerettet Neu
Hier gibt's in Berlin gerade 10% auf alles und 5% auf Apple 2.301 Anzeige
Alles rund um die Vagina! Museum richtet sich explizit auch an Männer Neu
Aufstiegsfavorit Eintracht Braunschweig haut Trainer Flüthmann raus! Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.861 Anzeige
Nach 27:0-Sieg: Trainer von wütendem Präsidenten gefeuert 3.173
Vulkan Merapi spuckt Lava bis zu einen Kilometer hoch in den Himmel 1.115
Für den Karriereschub neben dem Beruf: dieses Studium ist einzigartig 12.828 Anzeige
Im Disneyland! Daniela Katzenberger macht Minnie Maus Konkurrenz 791
Messer in Kopf gerammt! Polizei nimmt Mann nach Angriff fest 2.445
Heftiger Porno-Dreh im Museum: Kleine Kinder sehen es wackeln 4.874
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! Anzeige
Feuer-Drama in Wohnheim: Retter bergen Leiche aus Behinderteneinrichtung 1.390 Update
Bayerns Tor-Gigant Robert Lewandowski: Deshalb ist er so gut und das liebt Frau Anna an ihm 1.482
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 4.534 Anzeige
Unterstützung für Wiederaufbau der zerstörten Synagoge wächst 67
Kinder angeln in Teich und ziehen gefährlichen Fund an Land 2.435
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 6.052 Anzeige
Herrenlose Plüschmaus reist 630 Kilometer mit dem ICE: Dahinter steckt eine echt süße Idee 625
Schauspieler Ben Becker offenbart: "Ich war verliebt in diese Tatort-Darstellerin" 1.170
Diese Glashütter-Uhr gibt's nur 75 mal! Und Ihr könnt hier eine kaufen 4.905 Anzeige
Frau erhält Todesdrohungen, weil sie für ihr Leben gern Tiere jagt 1.086
Schlimme Bilder! Vandalen steigen in Schule ein und hinterlassen eine Spur der Verwüstung 2.746
Listerien-Gefahr! Fleischerei ruft Produkte zurück 370
DFB-Elf: Diese Baustellen muss Löw trotz EM-Quali noch beseitigen 275
ARD oder doch ZDF? Entscheidung von Florian Silbereisen steht 1.391
Nach TV-Outing: Rafi Rachek knutscht mit "Prince Charming"-Kandidat rum 985
Mann wirft Gullydeckel auf Auto, löst seinen Hosengürtel und eskaliert völlig 799
Jan Delay und Herbert Grönemeyer: Darum liegen sie im Streit 3.438
Kind (2) erleidet schlimme Vergiftung nachdem er einen Kaugummi kaut 1.234
Junge (16) kollabiert und stirbt nach Asthma-Anfall 3.886
Moto3-WM in Valencia: Heftiger Massensturz überschattet finales Rennen 1.862
Mann schlägt Tür seines Nachbarn mit Beil ein und droht, ihn zu töten 2.339
Frau kracht mit Auto in Kürbis! Jetzt fahndet die Polizei nach dem Besitzer 1.128
Illegal eingereister Flüchtling durch Schuss aus Polizeiwaffe schwer verletzt 10.370
Ex-GNTM-Kandidatin Marie Nasemann mit Appell an die Influencer: "Scheiß auf diese Leute!" 520
Blitz-Comeback als Coach? Geht Achim Beierlorzer bald nach Mainz? 495
Blondine bietet auf Instagram Sex an und erhält süße Antwort 3.073
Winter-Wahnsinn! Schnee legt Verkehr, Schulen und Haushalte lahm 23.842
Luca Waldschmidt: So schlimm hat es den aufstrebenden DFB-Star erwischt 1.864
Betrunkener Mann schläft im Gleisbett, dann fährt der Zug ein 1.150
Vanessa Mai spielt Hauptrolle in Film und das Publikum ist zu Tränen gerührt 3.888
Polizist schießt 30-Jährigen vor dessen Wohnhaus nieder 4.801
Mann überschüttet Pfleger mit Brandbeschleuniger und legt Feuer in Klinikum 3.318
Mann geht in See baden und merkt nicht, dass ein gefährlicher Parasit in seinen Penis kriecht! 8.202
Bei Digitalisierung zu langsam? GroKo macht Deutschland lächerlich 412
Junge (14) durch Raser getötet: 34-Jähriger wegen Mordes in U-Haft 2.274
Tödliche Kälte! Drei Obdachlose sterben binnen weniger Tage 3.708
Bayerns Hammer-Tausch mit Man City? Coman soll für Sané auf die Insel 1.343
Ehemaliger Tennisprofi Rainer Schüttler neuer Fed-Cup-Chef 119
Sex ist ihr Thema: Heiße Instagram-Influencerin hat Botschaft für "junge Mädels" 2.403
Kuriose Panne bei Hertha-Star: Boyata spielte im falschen Trikot 911