Student randaliert nackt in Wohnheim, dann geht er zur Polizei und tritt Tür ein

München - Ein 26 Jahre alter Student hat am Dienstag in einem Münchner Wohnheim am Olympiapark randaliert. Anschließend ging der junge Mann selbstständig zur nahegelegenen Polizeiinspektion - und machte da weiter, wo er aufgehört hatte.

Der Student ging selbstständig zur Polizeiinspektion und randalierte dort weiter. (Symbolbild)
Der Student ging selbstständig zur Polizeiinspektion und randalierte dort weiter. (Symbolbild)  © DPA

Laut Polizeiangaben vom Mittwoch lief der Student gegen 18.15 Uhr am Dienstag nackt durch den Hausgang des Wohnheims, brach in zwei Wohnungen ein und zertrümmerte Möbel.

Außerdem soll der 26-Jährige wahllos auf mehrere Menschen eingeschlagen haben.

Noch bevor die zwischenzeitlich alarmierte Polizei eintraf, ging der Mann selbstständig zu Fuß zur nahegelegenen Polizeiinspektion 43 und trat dort kurzerhand die Eingangstür ein.

Doch damit nicht genug: Anschließend nahm der Randalierer eine Stahlleiste aus dem Türrahmen und ging damit auf zwei Polizisten los.

Ein 29-jähriger Beamter rang den Studenten zu Boden, woraufhin dieser dem Polizisten in den kleinen Finger biss.

Schließlich konnte der 26-Jährige mit Hilfe von mehreren Polizeibeamten fixiert werden. Später wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Münchner Student beißt Polizisten dienstunfähig

Der 29-jährige Polizist wurde durch den Biss leicht verletzt und vor Ort von einem Rettungsdienst versorgt. Bis auf Weiteres ist er jedoch dienstunfähig.

Den randalierenden Studenten erwarten nun gleich mehrere Anzeigen: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung in mehreren Fällen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0