Millionen-Spritze von Facebook für die Erforschung künstlicher Intelligenz Neu Eltern verlieren ihr Baby, sechs Jahre später wird alles noch schlimmer Neu Autos rasen frontal ineinander: Zwei Menschen sterben Neu Nach Fluchtwelle: Herzschlagdetektor soll Gefängnisausbrüche verhindern Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 13.128 Anzeige
1.969

"SZ" trennt sich von Zeichner Hanitzsch nach Streit um Karikatur

Zeichnung des Künstlers zum ESC führt zum Eklat

Seit Jahren zeichnet Dieter Hanitzsch politische Karikaturen für die SZ. Jetzt löste eine Zeichnung zum ESC enorme Proteste aus.

München - Nach der Antisemitismus-Kritik an einer Karikatur von Dieter Hanitzsch (85) hat sich die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ") von ihrem langjährigen Zeichner getrennt.

Die Süddeutsche Zeitung hat sich nach der Antisemitismus-Kritik an einer Karikatur von ihrem langjährigen Zeichner Dieter Hanitzsch getrennt.
Die Süddeutsche Zeitung hat sich nach der Antisemitismus-Kritik an einer Karikatur von ihrem langjährigen Zeichner Dieter Hanitzsch getrennt.

"Grund hierfür sind unüberbrückbare Differenzen zwischen Herrn Hanitzsch und der Chefredaktion darüber, was antisemitische Klischees in einer Karikatur sind", teilte die "SZ"-Chefredaktion am Donnerstag mit. "Dies hat sich nicht nur in der veröffentlichten Karikatur selbst, sondern auch in Gesprächen mit Herrn Hanitzsch gezeigt."

Die "SZ" werde ihre redaktionsinternen Abläufe bei der Veröffentlichung von Karikaturen überprüfen und gegebenenfalls verändern.

Zuerst hat die "Neue Zürcher Zeitung" darüber berichtet. Hanitzsch wollte sich am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht äußern. Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) sagte der 85-Jährige: "Ich bereue die Karikatur nicht." Es tue ihm aber leid, wenn sich jemand verletzt fühle. Er werde versuchen, die Karikatur zu erklären und seinen Standpunkt darzustellen. "Ich fühle mich aber nicht schuldig", sagte Hanitzsch dem RND.

Die "SZ" hatte in der Dienstagausgabe eine Karikatur gedruckt, die Israels Premierminister Benjamin Netanjahu in Gestalt der israelischen Eurovision-Song-Contest-Siegerin Netta mit einer Sprechblase "Nächstes Jahr in Jerusalem!" und einer Rakete in der Hand zeigt. Auf der Rakete ist ein Davidstern abgebildet, im Schriftzug "Eurovision Song Contest" ersetzt ein Davidstern das "v".

Der Davidstern steht als Symbol für das Volk Israel und das Judentum. Die Darstellung war vielfach als antisemitisch kritisiert worden. "SZ"-Chefredakteur Wolfgang Krach hatte sich daraufhin am Dienstag in einer öffentlichen Stellungnahme für die Zeichnung entschuldigt.

Fotos: Matthias Balk/dpa

Verzögerung bei der Rettung von Julen, Experte: Nicht ausgeschlossen, dass er noch lebt Neu Beerdingungs-Drama bei Fritz Weppers Ehefrau Angela Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 7.711 Anzeige Süße Liebeserklärung im Dschungel: GZSZ-Felix bricht in Tränen aus Neu Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige Nach Amputation: Hund der Geissens lebt auf 3 Beinen! Neu Brandstifter sieht keinen Ausweg mehr und springt vom Dach Neu Frau verlässt ihr Haus und wird von Elefant totgetrampelt Neu Chef bestraft Mitarbeiterinnen in aller Öffentlichkeit Neu Unbekannte dringen in Tempel ein und erschießen Mönche mit Sturmgewehren Neu
Cottbus: "Stopp der Flüchtlingszuweisung war wichtiges Signal" Neu Frontalcrash: 30-Jährige stirbt noch in den Trümmern Neu
Studenten haben Probleme mit "Aufschieberitis" Neu Brasilianer Caiuby weiterhin abgetaucht: Zukunft beim FC Augsburg "offen" 42 Betrunkener Mercedes-Fahrer baut Unfall auf A4, flüchtet und lässt schwer verletzte Familie zurück 10.994 Deutsche-Post-Chef: Jeder Job könnte bald von einer Maschine übernommen werden 2.046 103-Jähriger springt bei Brand in Altenheim aus Fenster 1.465 Was der Kölner Kardinal Woelki von Helene Fischer lernt 748 Hochzeitsgäste feiern mit Auto-Korso: Plötzlich fallen Schüsse 2.197 Stadt beantragt Jagd auf Nerv-Nager! 131 Rapper vergewaltigte und tötete 21-jährige Studentin 2.236 Das hat Schauspieler Samuel Koch im Gefängnis gemacht! 726 Will Real Madrid im Sommer Jogi Löw verpflichten? 654 Findet die CSU unter Söder wieder zu alter Stärke? Das sagen die Deutschen 185 Polizist wird bei Einbrecher-Jagd gerammt und eingeklemmt 2.865 Mondfinsternis am Montagmorgen: So seht Ihr sie! 875 Mann und Affäre sollen Mutter (29) erstochen haben, weil sie keinen Dreier will 3.112 Streit eskaliert: Mann fährt mit Jeep in Menschengruppe 2.745 Update Forscher untersuchen Grund dieser beliebten Meeres-Höhle und machen Horror-Entdeckung! 4.453 Wo bleiben die neuen Songs? Deshalb lässt ABBA ihre Fans zappeln 1.542 Flucht vor der Kälte: Dieser Fussballclub lässt Obdachlose im Stadion übernachten 950 Starkes Erdbeben versetzt Ortschaft in Panik: Zwei Tote 1.442 8 Tipps! So kommt Euer Handy gut durch den Winter 506 "Mein Körper ist meine Wohnung": BigFM-Lola gibt Tipps, wie Ihr Euch wohler fühlt 729 "Wer entscheidet über den Körper einer Frau?": Das bringt Sara Kulka auf die Palme 521 Ist Brünett oder Grau schöner? Schrowange-Fans total uneinig 584 Leiche an Kanal entdeckt: War es ein Reichsbürger? 774 Jorge González zieht blank! Das steckt wirklich hinter den neuen Nacktbildern 590 Keine Paar-Fotos auf Instagram: Schon wieder alles aus bei Gina-Lisa und ihrem Mucki-Mann? 7.351 Liebeskrise bei GZSZ: Betrügt Lilly ihren Tuner? 1.988 Ist künftig jeder Tote potenzieller Organspender? 709 Mit diesem Trick räumten Ganoven tausende Euro aus mehreren Spielautomaten 2.876 Dschungel Tag 9: Yotta spricht über Coming-out, aber Evelyn hat ein Sperma-Problem 16.187 Toller Auftakt! DHB-Jungs starten mit klarem Sieg in WM-Hauptrunde 1.396 Erneut Zusammenstöße bei Gelbwesten-Protesten 715 Transporter rast in Gegenverkehr: Autofahrer tot! 9.110 Hart erkämpfter Dreier: BVB hält Bullen-Druck stand und siegt bei RB! 1.219 Schreckliches Schiffsunglück! 117 Tote befürchtet 6.138 9:0! Paris ballert sich mit irrem Schützenfest den Frust von der Seele 1.048