Terrorprozess in München: Deshalb ist Amal Clooney mit von der Partie

München - Menschenrechtsanwältin Amal Clooney (41) ist eine Anwältin der Nebenklage in einem aufsehenerregenden Terrorprozess, der am kommenden Dienstag am Oberlandesgericht (OLG) in der Landeshauptstadt München beginnt.

Amal Clooney ist als Anwältin der Nebenklage im Münchner Terrorprozess tätig.
Amal Clooney ist als Anwältin der Nebenklage im Münchner Terrorprozess tätig.  © DPA

Ob die Ehefrau von Schauspieler George Clooney (57) persönlich vor Gericht erscheinen wird, konnte ein OLG-Sprecher am Freitag nicht sagen. Zuvor hatte das Magazin Der Spiegel darüber berichtet.

In dem Prozess vor dem Staatsschutzsenat geht es um eine Frau, die sich der Terrormiliz Islamischer Staat angeschlossen haben soll.

Die Generalbundesanwaltschaft wirft Jennifer W. unter anderem vor, im Sommer 2015 mit ihrem Mann ein kleines Mädchen aus einer Gruppe von Kriegsgefangenen gekauft und versklavt zu haben.

Als das Kind krank wurde und deswegen ins Bett machte, kettete der Mann das Mädchen nach Angaben der Karlsruher Behörde draußen an und ließ es unter sengender Sonne qualvoll verdursten. Die Angeklagte ließ ihren Mann demnach gewähren und unternahm nichts zur Rettung des Mädchens.

Jennifer W. ist unter anderem wegen Verdachts der mitgliedschaftlichen Beteiligung in einer terroristischen Vereinigung im Ausland angeklagt. Amal Clooney vertritt im Zuge des Gerichtsverfahrens die Mutter.

Amal Clooney ist seit dem Jahr 2014 mit dem bekannten Schauspieler George Clooney verheiratet.
Amal Clooney ist seit dem Jahr 2014 mit dem bekannten Schauspieler George Clooney verheiratet.  © DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0