Hunde, Katzen, Kakadus: Diese Tiere suchen ein neues Zuhause

München - Im Münchner Tierheim werden tausende Tiere untergebracht und versorgt. Viele werden innerhalb eines Jahres vermittelt, doch manche Sorgenkinder sind mehrere Jahre oder sogar lebenslang im Heim. Die hier vorgestellten Tiere haben eine besondere Geschichte, aber haben es deshalb nicht weniger verdient, geliebt und umsorgt zu werden.

Die Bewohner des Tierheims können von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr besucht werden.

Mischlinge Monchichi und Kreuzerl

Die Terrier-Mischlingshündin Monchichi (braun, geb. 10/2002) kam zusammen mit ihrem Sohn Kreuzerl (schwarz, geb. 11/2005) ins Tierheim, da ihr Besitzer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um die beiden kümmern konnte.

Mutter und Sohn hängen sehr aneinander und sollen deshalb sollen auch ein gemeinsames Zuhause finden. Das unkomplizierte, zutrauliche Gespann wäre auch für eine ruhige Familie mit Kindern geeignet. Ein Garten wäre ein absoluter Traum, vor allem, weil es bei Monchichi manchmal schneller gehen muss. Mit Artgenossen sind die Hunde verträglich.

Der verschmuste Kreuzerl geht offen auf neue Menschen und Situationen zu, während Monchichi ein wenig zurückhaltender ist. Vermutlich hört sie aufgrund ihres hohen Alters sehr schlecht.

Wenn Du Dich für Monchichi und Kreuzerl interessierst, melde Dich im Hundehaus 1 zu den Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter 08992100026.

© Tierheim München

Holländischer Schäferhund Harcos

Harcos ist ein am 05.07.2015 geborener Malinois Rüde und kam ins Tierheim, weil sein Besitzer ihn nicht mehr halten durfte.

Er ist bei seinen Bezugspersonen menschenbezogen und verschmust, bei fremden Personen sehr misstrauisch. Harcos sucht ein kinderloses Zuhause, gerne in ländlicher Gegend. Er ist ideal für Rasseliebhaber geeignet, die den Rüden konsequent führen und auslasten. Mit Hündinnen versteht sich Harcos gut, mit Rüden leider nicht. Da Harcos falsch zum Schutzdienst ausgebildet wurde, müssen seine neuen Halter bereits Rasse- und Hundeerfahrung haben.

Wenn Du Dich für Harcos interessierst, melde Dich im Hundehaus 3 zu den Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter 08992100051.

© Tierheim München

Perserkatze Schnipsi

Die kastrierte Perserdame Schnipsi ist 2010 geboren und kam mit 16 weiteren Perserkatzen aus schlechter Haltung ins Tierheim.

Mittlerweile wurden alle davon vermittelt, bis auf zwei Damen: Schnipsi (geb. 2010) und Jamy (geb. 2011). Bei ihrer Ankunft im Tierheim waren alle Katzen sehr ängstlich und scheu. Im Heim tauten sie nach und nach auf und erholten sich von ihren schlimmen Erfahrungen.

Jamy konnte bereits Vertrauen fassen und zeigt ihre verschmuste und menschenbezogene Seite. Schnipsi ist noch ein bisschen schüchterner, hat sich aber auch schon sehr geöffnet. Die Katzen sollen gerne zusammen in ein ruhiges Zuhause vermitteln.

Aufgrund von Überzüchtung haben viele der Schönheiten Atemprobleme und rassebedingte Probleme mit den Augen. Regelmäßige Fellpflege ist unbedingt erforderlich.

Alles Weitere erfährst Du im Katzenhaus zu den Besuchszeiten oder unter Tel.: 08992100036.

© Tierheim München

Pointer George

Pointer Mischlingsrüde George wurde am 22.11.2017 geboren und ist kastriert. Sein ehemaliger Besitzer hat ihn im Tierheim abgegeben, weil er mit George überfordert war.

Der menschenbezogene Rüde befolgt zuverlässig die Grundkommandos "Sitz" und "Platz" und begleitet seine Bezugspersonen gerne bei Fahrten mit Bus, Bahn und Auto. Seinen vertrauten Menschen gegenüber zeigt er seine verschmuste und verspielte Seite. Fremde sind ihm unheimlich, vor allem, wenn sie mit Hut und Stock ausgestattet sind. George ist mit männlichen Artgenossen verträglich, bei Hündinnen entscheidet er nach Sympathie.

Seine neuen Besitzer sollten keine Kinder oder andere Hunde haben, aber Hundeerfahrung mitbringen. George ist verspielt und sehr sportlich. Er wäre ideal für aktive Menschen und auch für Hundesport geeignet. Das Tierheim empfiehlt den Besuch einer guten Hundeschule.

Wenn Du Dich für George interessierst, melde Dich im Hundehaus 2 zu den Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 08992100020.

© Tierheim München

Kakadus Dudu und Udo Müller

Die beiden Gelbhauben-Kakadus Dudu (rechts im Bild, weiblich) und Udo Müller (männlich) kamen am 23. Juni 2018 ins Tierheim.

Das weibliche Tier Dudu ist handzahm, ihr Partner Dudu Müller ist von einem persönlichen Kontakt zum Menschen nicht begeistert. Für die beiden Kakadus wird ein liebevolles Zuhause gesucht, in dem sie artgerecht gehalten werden. Eine großzügige Voliere, gesicherter Freiflug im Außenbereich und auch gerne eine Haltung bei bereits vorhandenen Kakadus wäre wünschenswert. Bei den routinemäßigen fünffach Tests, die das Tierheim bei allen Papageien durchführt, haben die beiden negativ reagiert.

Wenn Du Dich für die Kakadus interessierst, dann bitte melde Dich telefonisch unter Tel.: 08992100052. Besuchen kannst Du sie nach Anmeldung von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr in der Quarantänestation.

© Tierheim München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0