Mit vereinter Kraft: Was diese Feuerwehrleute schaffen, ist beachtlich

München - Eine entgleiste Tram hat in München für einen zweistündigen Feuerwehreinsatz gesorgt.

Die Feuerwehrleute stemmen sich gegen die entgleiste Tram, um sie zurückzuschieben.
Die Feuerwehrleute stemmen sich gegen die entgleiste Tram, um sie zurückzuschieben.  © Berufsfeuerwehr München

Am Dienstagmittag sprang eine Tram der Linie 12 in Neuhausen aus den Schienen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Das Unglück passierte, als der Triebwagenfahrer mit der leeren Trambahn eine Wendeschleife fahren wolle. Mitten auf der Kreuzung von Nymphenburger- und Lachnerstraße entgleiste die Bahn.

Die Stadtwerke München und die Berufsfeuerwehr waren im Einsatz und versuchten, die Tram wieder auf den "rechten Weg" zu führen.

Mit einer Kombination aus Muskelkraft, Rutschblechen und dem Antrieb der Bahn war die Tram nach eineinhalb Stunden wieder in der Spur.

Da die Bahn bei dem Unfall leer war, gab es keine Verletzten.

Während des Einsatzes wurde die Nymphenburgerstraße gesperrt und der Verkehr um die Kreuzung herum geleitet.

Die Tram war aus den Schienen gesprungen und hat in Neuhausen für einen zweistündigen Feuerwehreinsatz gesorgt.
Die Tram war aus den Schienen gesprungen und hat in Neuhausen für einen zweistündigen Feuerwehreinsatz gesorgt.  © Berufsfeuerwehr München

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0