München: U-Bahntriebwagen brennt, 100 Menschen aus Tunnel evakuiert

München - Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, kam es zwischen den U-Bahnhöfen Harthof und Dülferstraße zu einem großen Einsatz.

Der Tunnel ist nach dem Brand noch verraucht und muss gelüftet werden. (Symbolbild)
Der Tunnel ist nach dem Brand noch verraucht und muss gelüftet werden. (Symbolbild)  © Feuerwehr München

Ein großer Feuerwehreinsatz im Münchner Norden blockierte am Montagmorgen den Verkehr auf der U-Bahn-Linie 2.

Wie die Kameraden mitteilten, kam es zu einem Einsatz zwischen den U-Bahnhöfen Harthof und Dülferstraße. Offenbar brannte ein Triebwagen im Tunnel.

Laut einer aktuellen Meldung mussten rund 100 Fahrgäste über den Bahnhof Harthof evakuiert werden. Der Brand soll mittlerweile gelöscht sein, die Maßnahmen zur Entlüftung des Tunnels dauern aber noch an.

Über die aktuelle Betriebslage informiert die Münchner Verkehrsgesellschaft >>hier auf ihrer Website.

Update 11.35 Uhr Laut Feuerwehr sind die Einsatzkräfte größtenteils abgerückt. Die Entlüftung läuft allerdings noch immer. Es kommt weiterhin zu Beeinträchtigungen im Fahrplanablauf.

Update 13.50 Uhr: Feuerwehr gibt neue Detail zum Brand im U-Bahntunnel bekannt

Laut einem Bericht der Feuerwehr soll der Brand während der Fahrt am mittleren Zugteil im Bereich des Stromabnehmers entstanden sein.

Der Fahrer bemerkte das Feuer, stoppte die U-Bahn und informierte die Zentrale. Nachdem die rund 100 Fahrgäste an die Oberfläche geleitet wurden, begann die Brandbekämpfung an einem kohlendem Gummibalg. Drei Personen erlitten durch den Qualm leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst versorgt.

Der Zugverkehr war für circa drei Stunden gesperrt.

Titelfoto: Feuerwehr München


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0