Beherztes Eingreifen rettet Urlauberin am Hauptbahnhof das Leben

München - Ein Bahnmitarbeiter hat einer holländischen Touristin am Hauptbahnhof München das Leben gerettet.

Die Retter nutzten einen Defibrillator, der nahe des Gleises am Hauptbahnhof in München angebracht war. (Symbolbild)
Die Retter nutzten einen Defibrillator, der nahe des Gleises am Hauptbahnhof in München angebracht war. (Symbolbild)  © DPA

Die 60-jährige Frau aus Holland war am Montagvormittag im Hauptbahnhof unterwegs. Unweit eines Gleises brach sie plötzlich bewusstlos zusammen.

Ein Mitarbeiter der Bahn und ein unbekannter Passant reagierten sofort. Sie wählten den Notruf und begannen mit der Erstversorgung der Patientin, die einen Herzstillstand erlitten hatte.

Ihre Helfer nutzen den nahe des Gleises angebrachten Defibrillator und starteten eine Herz-Lungen-Massage.

Der alarmierte Notarzt konnte den Kreislauf der Frau stabilisieren. Durch das beherzte Eingreifen der Passanten wurde das Leben der Frau gerettet.

Laut Feuerwehr war die Holländerin auf dem Weg zur Klinik in München wieder ansprechbar. Die Einsatzkräfte lobten das schnelle Handeln der beiden Männer.

Am Münchner Hauptbahnhof brach eine Urlauberin bewusstlos zusammen. (Symbolbild)
Am Münchner Hauptbahnhof brach eine Urlauberin bewusstlos zusammen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0