61-Jähriger sieht Vergewaltigung und tut das einzig Richtige

Die Frau wurde in letzter Sekunde von ihrem Peiniger befreit.
Die Frau wurde in letzter Sekunde von ihrem Peiniger befreit.  © DPA

München – Schreckliche Augenblicke der Angst durchlebte eine 59-jährige. Doch sie hatte zum Glück einen Schutzengel.

Die Russin hate im Bus einen 24 Jahre alten Nigerianer kennengelernt. Gemeinsam stiegen sie in der Nacht zum Dienstag gegen 3 Uhr am Ostbahnhof aus. Gemeinsam liefen sie ins Zwischengeschoss. Dort fiel der junge Mann plötzlich über die Frau her.

Er warf sie zu Boden und hatte ihr bereits Slip und Strumpfhose herunter gezerrt. Als er versuchte sie zu vergewaltigen, beobachtete ein 61-jähriger Türke die schreckliche Szene. "Er informierte die Polizei. Kurz darauf kam eine Streife der Bundespolizei hinzu und trennte die Beteiligten", erklärte ein Polizeisprecher.

Der 24-Jährige wurde festgenommen, sein Opfer blieb ohne äußere Verletzungen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0