Höchste Warnstufe in Nordbayern: Waldbrandgefahr extrem hoch!

München - Wegen Hitze und fehlenden Regens ist die Waldbrandgefahr in Bayern deutlich angestiegen.

Das bayerische Forstministerium warnt vor der erhöhten Waldbrandgefahr in Bayern.
Das bayerische Forstministerium warnt vor der erhöhten Waldbrandgefahr in Bayern.  © LWF/Dr. Matthias Jantschl, 123RF

Nach Angaben des bayerischen Forstministeriums vom Mittwoch ist die Gefahr in Nordbayern schon hoch und steigt voraussichtlich im Laufe der Woche weiter.

In den Landkreisen Erlangen-Höchstadt, Main-Spessart, Schwandorf und Wunsiedel sei die höchste Warnstufe erreicht. Auch in Südbayern werde die Bedrohung durch Waldbrände größer.

Schon ein Funke, zum Beispiel durch eine achtlos weggeworfene Zigarette, reicht aus um ein Feuer zu entfachen.

Forstministerin Michaela Kaniber (CSU) warnte dringend vor Grillen oder offenem Feuer in Waldnähe. Auch das bis Ende Oktober geltende Rauchverbot im Wald sei unbedingt einzuhalten.

Trockenheit und Hitze machen die bayerischen Wälder für Feuer anfällig. (Archivbild)
Trockenheit und Hitze machen die bayerischen Wälder für Feuer anfällig. (Archivbild)  © DPA

Titelfoto: LWF/Dr. Matthias Jantschl, 123RF

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0