So wird das Wetter am Wochenende in Bayern

München - Milde Meeresluft sorgt am zweiten Adventswochenende für steigende Temperaturen in Bayern.

Da es am Wochenende immer wieder regnen kann, solltest Du einen Schirm parat haben. (Bildmontage)
Da es am Wochenende immer wieder regnen kann, solltest Du einen Schirm parat haben. (Bildmontage)  © Bildmontage: Angelika Warmuth/dpa, Wetteronline.de

Dabei regnet es tagsüber aber immer mal wieder, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit.

Die Temperaturen steigen am Samstag örtlich auf vier bis neun Grad. In der Nacht kann es in den Alpen glatt werden. Im Oberallgäu sinken die Temperaturen dann auf minus drei Grad.

Von Franken bis ins westliche Alpenvorland wehen das gesamte Wochenende stürmische Böen von bis zu 60 Kilometern pro Stunde. Auf den Mittelgebirgen und den Alpen warnt der Deutsche Wetterdienst vor schweren Sturmböen von bis zu 90 Kilometern pro Stunde.

Am Sonntag steigen die Temperaturen noch einmal an: in München auf zwölf, im Bayerwald auf sieben Grad. Tagsüber regnet es vereinzelt, in der Nacht nehmen die Schauer zu. Die Schneefallgrenze sinkt bei Tiefstwerten von zwei Grad auf 1000 bis 800 Meter.

Die neue Woche startet am Montag mit kräftigen Schauern und viel Wolken. Auch jetzt gibt es hier und da noch stürmische Böen im Freistaat. Auf exponierten Berggipfeln meldet der DWD orkanartige Böen. Bei fünf Grad im Vogtland und elf Grad am Inn bleibt es angenehm mild.

In der Nacht zum Dienstag werden Graupel- und Regenschauer erwartet, die Schneefallgrenze sinkt weiter auf 400 Meter ab.

Im Laufe des Tages verziehen sich die Wolken, es bleibt zunehmend trocken. Örtlich weht mäßiger Wind, die Meteorologen warnen aber auch vor starken Böen.

Titelfoto: Bildmontage: Angelika Warmuth/dpa, Wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0