Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

TOP

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

TOP
Update

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

NEU

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
2.779

Wiederholter Kindsmissbrauch! 7 Jahre Knast für Religionslehrer

München - Sieben Jahre Haft für Ex-Klosterbruder wegen Missbrauchs von Schüler!
Der Prozess fand weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.
Der Prozess fand weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

München - Der Religionslehrer in der Mönchskutte führte als Präfekt eine Schülergruppe im Kloster Ettal auch durch den Alltag. Jetzt muss der Ex-Geistliche ins Gefängnis.

Er hat das in ihn gesetzte Vertrauen durch wiederholte sexuelle Übergriffe auf Jungen missbraucht. 

Ein früherer Mönch und Religionslehrer des Benediktinerklosters Ettal in Bayern ist wegen Kindesmissbrauchs zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt worden. Das Münchner Landgericht bezog am Mittwoch in die Gesamtstrafe eine Verurteilung aus dem vergangenen Jahr wegen desselben Delikts ein. 

In dem neuen Fall gestand der Angeklagte, sich 2004 und 2005 an einem damals 13 Jahre alten Schüler vergangen zu haben.

Die Staatsanwaltschaft forderte eine Freiheitsstrafe von neun Jahren für den 46-Jährigen.
Die Staatsanwaltschaft forderte eine Freiheitsstrafe von neun Jahren für den 46-Jährigen.

Die Staatsanwaltschaft forderte eine Freiheitsstrafe von neun Jahren für den 46-Jährigen. Die Verteidigung plädierte auf einen Schuldspruch wegen eines minder schweren Falls des Sexualdelikts und damit auf eine mildere Strafe.

Der frühere Mönch hatte sich zu seinen Verfehlungen bekannt. Er war seit dem Schuljahr 2001/2002 als Religionslehrer am Internat des Klosters beschäftigt und betreute eine Gruppe von etwa einem Dutzend Schülern als Präfekt. 

Dazu zählte 2004 und 2005 der 13-Jährige, dessen Vertrauen der Pädagoge in zehn Fällen zu sexuellen Übergriffen ausnutzte, wobei sich die Intimitäten bei den Besuchen des Jungen im Präfektenzimmer steigerten. 

Der Nebenkläger gehörte zu den drei Opfern, derentwegen der Angeklagte 2015 zu einem Jahr und zehn Monaten Bewährungsstrafe verurteilt wurde. Erst im damaligen Prozess schilderte der inzwischen 24-Jährige die Einzelheiten der sexuellen Handlungen, die zur neuen Anklage führten.

Die Klosterkirche des Klosters Ettal im Dorf Ettal in Oberbayern.
Die Klosterkirche des Klosters Ettal im Dorf Ettal in Oberbayern.

Der Pädagoge war von der Klosterleitung 2005 als Präfekt und Religionslehrer wegen "Distanzlosigkeit" gegenüber seinen Schülern abgelöst worden. 

Ins Visier der Ermittler geriet er erst im Zuge der Aufdeckung von Sexskandalen an mehreren überwiegend geistlich geführten Internaten. Er wurde mittlerweile vom Vatikan des Priesteramtes enthoben und aus dem Kloster ausgeschlossen.

Zu seinen Gunsten berücksichtigte das Gericht vor allem das Geständnis. Das Opfer sei altersmäßig nahe an der "Schutzgrenze" von 14 Jahren gewesen. 

Es habe keine körperlichen und psychischen Schäden durch die schon länger zurück liegenden Übergriffe davongetragen. Andererseits habe sich der Angeklagte seiner sexuellen Verfehlungen im "besonderen Schutzbereich des Klosters" schuldig gemacht.

Fotos: DPA

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

NEU

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

NEU

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

NEU

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

NEU

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

322

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

1.330

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

4.594

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

647

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

7.220

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

2.837

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

10.268

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

13.130

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

6.128

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

5.016

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

1.026

"Alles, was Sie für die tollen Tage brauchen": dm verkauft Pfeffer-Spray als Faschingsartikel

2.457

Darum ist Trump ein Vorbild für Frauke Petry

3.521

Sigmar Gabriel bei Kundgebung von linken Demonstranten bedrängt

6.408

Opfer von Pädophilen-Ring packt aus! War der Anführer ein Politiker?

7.948

Frau spart Batzen Geld, weil sie ein Jahr auf jeglichen Luxus verzichtet

9.328

Er lief mit einem Eimer voll Gold durch die Stadt: Dreister Dieb gefasst

2.936

Sonne satt: Jetzt kommt das perfekte Winter-Wochenende

2.814

Polizei nimmt Gefährder in Amri-Moschee fest

2.253

Es bleibt eine einzige Panne! BER kann auch 2017 nicht öffnen

2.968

Fast 4000 Schweine verbrennen in ihrem Stall

3.762

Hanka mag's im Bett gern "ein bisschen härter"

8.983

Was geht in diesem Kinderzimmer nachts vor sich?

12.308

Instagram-Star zeigt Fotos, die sie eigentlich nie veröffentlicht hätte

6.176

Kunstliebhaberin vergisst Zeit - und wird in Museum eingeschlossen

1.087

Gelangweilt vom Vater? Trump-Sohn Barron schläft schon wieder fast ein

4.262

Hier denkt man groß! Dieser Bezirksligist will EM-Spiele 2024 austragen

1.443

Horror-Mutter klebt ihren Sohn an die Wand

5.551

Heftige Proteste: 95 Festnahmen bei Anti-Trump-Demo

1.747

Mann skypt mit seinen Eltern, während er aus Flugzeug springt

1.423

Notstand ausgerufen: Vulkan Sabancaya spuckt Asche

4.017

Flugzeug der Luftwaffe abgestürzt

5.193

16 Tote und 39 Verletzte bei Busunfall in Italien

4.052
Update

Denn sie wissen, was sie schlucken...

9.682

Festnahme! Terroranschlag in Wien verhindert

5.771

Hat Trump in seiner Rede bei Batman-Bösewicht geklaut?

7.908

Deutsche Handballer weiter im Siegesrausch

1.523