Mit 3 Promille über die Autobahn: Zeugen stoppen Wahnsinnigen

Münster – Aufmerksame Zeugen stoppten am Freitagmittag auf der A1 bei Hiltrup einen offensichtlich betrunkenen Fahrer und verhinderten damit eine Katastrophe.

Anderen Autofahrern gelang es, den Trunkenbold anzuhalten. (Symbolbild)
Anderen Autofahrern gelang es, den Trunkenbold anzuhalten. (Symbolbild)  © 123RF

Die anderen Autofahrer beobachteten, wie der 56-Jährige mit seinem VW Caddy auf der A1 in Richtung Dortmund in großen Schlangenlinien und mehrfach gegen die Schutzplanke fuhr, wie die Polizei mitteilte.

Nachdem sie den Notruf gewählt hatten, gelang es ihnen, den Promille-Fahrer auf dem Parkplatz "Kurze Geist" zu stoppen. Der Wagen des Mannes aus Hamm war bereits stark demoliert.

Als die Polizei anrückte, machte sie zunächst einen Alkoholtest und stellte einen erheblichen Wert von 2,98 Promille im Blut des Fahrers fest. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Zudem erwartet ihn ein umfangreiches Strafverfahren.

Durch seine wilde Fahrt entstand dem Trunkenbold zudem ein Schaden von 8000 Euro an seinem Caddy.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0