Autofahrer flüchtet nach Unfall und baut gleich den nächsten

Münster – Die Fahrerflucht eines Unfallverursachers in Münster endete Samstagnacht in einem noch größeren Unglück.

Der Fahrer verunglückte auf der Flucht mit seinem Wagen.
Der Fahrer verunglückte auf der Flucht mit seinem Wagen.  © Polizei Münster

Laut Polizei fuhr der 47-jährige Fahrer eines BMW gegen 3.55 Uhr an der Kreuzung Eisenbahnstraße/Wolbecker Straße auf ein vor der Ampel wartendes Taxi auf.

Beide Fahrer stiegen aus. Der Unfallverursacher entschuldigte sich bei dem 49-jährigen Taxifahrer. Als dieser jedoch die Polizei verständigte, stieg der BMW-Fahrer in seinen Wagen und raste gen Wolbecker Straße davon.

Der Taxifahrer nahm die Verfolgung auf. Weder er noch der inzwischen eingetroffene Streifenwagen konnten den schnellen BMW jedoch einholen.

Kurz darauf entdeckten Polizisten den völlig zertrümmerten Wagen des 47-Jährigen kurz vor Telgte auf einem Feld.

Offensichtlich hatte der unfallflüchtige Raser in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen.

Polizisten bargen den schwer verletzten Mann aus dem Wrack und versorgten ihn, bis die Rettungskräfte eintrafen und den alkoholisierten Fahrer ins Krankenhaus brachten.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 65.000 Euro.

Polizisten bargen den schwer verletzten 47-Jährigen aus dem Fahrzeugwrack.
Polizisten bargen den schwer verletzten 47-Jährigen aus dem Fahrzeugwrack.  © Polizei Münster

Titelfoto: Polizei Münster

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0