Prozess gegen Frauke Petry wegen Steuerhinterziehung ausgesetzt Neu Millionenschaden: Verwirrter Patient steckt Matratze in Krankenhaus in Brand Neu Wer eine alte Soundanlage hat, kann bis zu 500 Euro absahnen! 1.833 Anzeige 90.000 Euro! Besitzer des Terror-Lkws von Berlin auf Schaden sitzen gelassen Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 8.917 Anzeige
2.130

Ehemaliger Nazi erleichtert sein Gewissen und gesteht Gräueltaten

Prozess in Münster: Dienst aus Angst vor den Nazis getan

Angeklagt wegen Beihilfe zu hundertfachem Mord: Der ehemalige SS-Wachmann hat seine Taten vor dem Landgericht in Münster gestanden.

Münster – Im Prozess um hundertfache Beihilfe zum Mord im Konzentrationslager Stutthof hat sich der Angeklagte nach eigener Aussage aus Angst vor den Nazis nicht gegen seinen Einsatz gewehrt.

In dem Attest seines Hausarztes hieß es, dass der 94-Jährige zu erschöpft für den Prozess sei.
In dem Attest seines Hausarztes hieß es, dass der 94-Jährige zu erschöpft für den Prozess sei.

Das ließ der 94 Jahre alte Angeklagte am Dienstag vor dem Landgericht Münster in einer Stellungnahme von seinem Anwalt vorlesen.

Er bestreite nicht die Gräueltaten in dem deutschen Lager der Nazis bei Danzig. Laut Erklärung sei ihm auch der fürchterliche Zustand vieler Häftlinge nicht verborgen geblieben.

Er habe als damals 18 Jahre alter SS-Wachmann allerdings von systematischen Massentötungen nichts mitbekommen.

Eine Entschuldigung bei den Opfern oder Überlebenden äußerte der Angeklagte in seiner ersten Stellungnahme nicht.

Dem 94 Jahre alten Mann aus dem Kreis Borken in Nordrhein-Westfalen wirft die Staatsanwaltschaft vor, als Wachmann in dem Lager mehrere Hundert Morde zwischen 1942 und 1944 ermöglicht zu haben (TAG24 berichtete).

Nach seiner Schilderung war der in Rumänien geborene Deutsche zuerst als untauglich für die Front eingestuft worden. Dann habe er den Befehl zum Dienst bei den SS-Wachmannschaften erhalten.

Nach Angaben der für die Aufklärung von NS-Verbrechen zuständigen Zentralen Stelle in Ludwigsburg starben bis Kriegsende 65 000 Menschen in Stutthof und seinen Nebenlagern sowie auf den sogenannten Todesmärschen.

Der 94-Jährige bestreitet die Gräueltaten im Konzentrationslager Danzig.
Der 94-Jährige bestreitet die Gräueltaten im Konzentrationslager Danzig.
Die beiden Rechtsanwälte des Angeklagten, Andreas Tinkl (r) und Jürgen Föcking (l), warten im Gerichtsaal auf ihren Mandanten.
Die beiden Rechtsanwälte des Angeklagten, Andreas Tinkl (r) und Jürgen Föcking (l), warten im Gerichtsaal auf ihren Mandanten.

Fotos: DPA

Dank und Hass: So reagiert die Bevölkerung auf die Messerattacke von Nürnberg Neu Staatsanwaltschaft Chemnitz leitet Ermittlungen gegen Höcke ein Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 1.374 Anzeige Mit 91 Jahren bei Bares für Rares: Er locht noch wöchentlich ein! Neu +++Liveticker: Hammerlose für die deutschen Vereine in der K.-o.-Runde! +++ Neu Live Dreijährige wird vergewaltigt und kämpft um ihr Leben Neu Rechtsradikales Netzwerk bei der Polizei? LKA ermittelt Neu Update Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 13.335 Anzeige Jessi Cooper und Schwiegermama Marion über Brüste und Spieleabend Neu Vierjährige beim Spielen von Fernseher getötet Neu Hoch hinaus: Zu Weihnachten soll die Zugspitzbahn wieder fahren! Neu
Sensation! Ältester Fürstenmord der Geschichte geschah vor 3846 Jahren in Mitteldeutschland Neu Streit in Asylunterkunft eskaliert: Frau kippt kochendes Wasser über 28-Jährige Neu "Fügt SPD schweren Schaden zu!" Vorstand will Sarrazin ausschließen Neu Trauer um Gentners Vater: Starb er an einem Aneurysma? Neu
Zurück an den Ort des Grauens: Sophia Flörsch will wieder nach Macao Neu Botschaft für alle getrennten Eltern: Pietro Lombardi lobt Mama Sarah Neu Christian Tramitz bleibt privat und beruflich lieber auf dem Land 514 Frau benutzt Nasendusche, danach zerfressen Amöben ihr Gehirn 952 Drama auf der Bundesstraße! Zweijähriges Kind verliert Eltern 13.683 Weil sein Papa AfD-Politiker ist! Waldorfschule lehnt Kind ab 847 Oberbürgermeister bei Autounfall schwer verletzt 216 Der Kampf verschärft sich! So wird 2019 für GZSZ-Katrin 1.304 Umfrage: AKK mächtig, SPD besonders im Osten ohne Chancen 1.060 Schönste Frau der Welt gekürt: Transfrau verpasst Sieg nur knapp! 820 Diese 15-Jährige macht mit Politikern kurzen Prozess 1.278 Darum lacht keiner mehr über den HSV! Und BVB begeistert weiterhin! 2.061 Darf man Fake News verbreiten? Blogger wegen Anschlags-Meldung vor Gericht 342 Update Tod mit 35! Boss von Quiz-App leblos in Wohnung gefunden 1.851 Bahnverkehr lahmgelegt: Zug überfährt mehrere Wildschweine 296 Yagmur (3) starb an Misshandlung: Was hat sich seit ihrem Tod verändert? 1.237 Erschreckend: So viele Reichsbürger im Nordosten besitzen Waffen 231 Rührende Worte der "Sportler des Jahres" für Kristina Vogel 1.045 Autofahrer aufgepasst! Schneefall und Nässe sorgen für glatte Straßen 2.362 Schock im Wald: Spaziergänger finden menschliches Skelett 2.454 Update Amazon-Streik mitten im Weihnachtsgeschäft! Mitarbeiter verlangen Tarifverhandlungen 136 Polizist erschießt Mann in Bochum, der Gegenstand gezogen hatte 4.022 Update Samuel Rösch aus Sachsen gewinnt "Voice of Germany"-Finale 5.522 Haschisch zum Frühstück: Schulen haben ein Drogenproblem 1.556 Menschen feiern ausgelassen vor einer Diskothek, als plötzlich eine Handgranate explodiert 4.644 Studie zeigt: Eltern geben viel zu viel Geld für Weihnachtsgeschenke aus 547 Yacht-Party bei "Die Geissens" gerät komplett aus den Fugen 7.361 Es wird ernst bei "Köln 50667": Freddy sinnt auf Rache! 419 Erste Konsequenzen nach G20: Vier Männern droht jetzt eine Millionen-Strafe! 2.162 Micaela Schäfer über erstes Treffen mit Katja: "Durfte ihren Vibrator steuern!" 3.724 Es ist ein Mädchen! Doch Schwesta Ewa hat noch eine weitere Botschaft 1.797 Fußball-Fans aufgelauert und verprügelt? AfD-Politiker vor Gericht 1.035 Ex-Butler von Lady Di warnt Meghan Markle: "Bleib in Harrys Nähe!" 7.237 Verkaufsschlager! Machen diese Hanf-Stollen high? 501