Nach Mord in Recke: Polizei sucht älteren Mann mit Hund

Zwischen 9.30 Uhr und 10 Uhr war der Mann im Bereich der Fürstenberg-Schule unterwegs.
Zwischen 9.30 Uhr und 10 Uhr war der Mann im Bereich der Fürstenberg-Schule unterwegs.

Münster - Nach dem Tod einer 23-Jährigen (TAG24 berichtete) am 20. Februar in Recke (Kreis Steinfurt) sucht die Polizei jetzt nach einem älteren Mann mit Hund. Er kommt als möglicher Zeuge in Betracht.

Die 23-Jährige war am Montagmorgen bewusstlos in ihrer Wohnung gefunden und in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort starb sie am Nachmittag. Ihr Freund hatte die Rettungskräfte alarmiert.

Er sei dringend tatverdächtig, seine Freundin getötet zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Münster am Dienstag mit. Der 28-Jährige bestreitet den Angaben zufolge jegliche Gewalteinwirkung gegen seine Freundin.

Der gesuchte ältere Mann soll am 20. Februar in der Zeit zwischen 09.30 und 10 Uhr einen kleinen, weißen Hund im Bereich der Fürstenberg-Schule in Recke ausgeführt haben.

Zudem werden Zeugen gesucht, die zur genannten Zeit im Bereich der Hauptstraße in Recke Verdächtiges gesehen haben. Hinweise können an die Polizei Münster (0251/2750) gegeben werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0