Quoten-Könige: Beliebtes Tatort-Duo räumt Rekord-Zahlen ab

Münster – "Spieglein, Spieglein" - wer sind die Quotenkönige im "Tatort"-Land? Das Münster-Team um Axel Prahl und Jan Josef Liefers hat es mit seinem jüngsten Fall der Ermittler-Konkurrenz wieder deutlich gezeigt.

Millionen sahen Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, r.) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) beim Tatort zu.
Millionen sahen Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, r.) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) beim Tatort zu.  © DPA

Die "Tatort"-Quotenkönige aus Münster haben ihren Platz auf dem Quotenthron souverän verteidigt. Mit der Folge "Spieglein, Spieglein" lockten sie am Sonntagabend im Schnitt 13,58 Millionen Zuschauer - ein Marktanteil von starken 36,9 Prozent.

Schon im vergangenen Jahr hatten Professor Boerne (Liefers) und Kommissar Thiel (Axel Prahl) mit 12,16 Millionen Zuschauern beim Film "Schlangengrube" die gesamte "Tatort"-Ermittlerkonkurrenz hinter sich gelassen. 2017 erreichten sie die beste "Tatort"-Quote des Jahres mit dem Fall "Fangschuss", den 14,6 Millionen Zuschauer verfolgten. Auch in diesem Jahr liegen die Münsteraner nun vorn.

Beim jüngsten Fall des beliebten Teams starben diesmal lauter Doppelgänger: Zuerst sah eine Leiche aus wie Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann), dann eine weitere Tote wie Rechtsmedizinerin Silke "Alberich" Haller (ChrisTine Urspruch).

"Da haben selbst wir doppelt gesehen, heute morgen!! DANKE an alle, die gestern dabei waren und uns einen guten Grund zum feiern geschenkt haben", schrieb Liefers am Montagmorgen bei Twitter.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Tatort:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0