Lkw verursacht Unfall und flüchtet: Zwei Personen schwer verletzt

Münster – Am Mittwochabend forderte ein Verkehrsunfall in Münster zwei Schwerverletzte und einen Sachschaden von 35.000 Euro.

Der Fahrer des Audis wurde schwer verletzt.
Der Fahrer des Audis wurde schwer verletzt.  © Polizei Münster

Gegen 20.41 Uhr ereignete sich auf der Autobahn 1 (A 1) bei Münster ein schwerer Verkehrsunfall.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 22-jähriger Münsteraner mit seinem Ford in Richtung Dortmund auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs.

Auf Höhe der Tank- und Rastanlage Münsterland-West wechselte plötzlich ein Lkw von der rechten auf die mittlere Spur.

Der 22-Jährige wich mit seinem Wagen nach links aus und krachte dort mit dem Audi eines 42-jährigen Halterners zusammen.

Die Fahrzeuge schleuderten unkontrolliert über die Fahrbahn und stießen gegen die Betonmittelwand.

Der Ford schleuderte gegen den Lkw, doch dessen Fahrer fuhr ungerührt weiter. Der Fahrer des Audis und ein 33-jähriger Beifahrer im Ford, wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

Es entstand ein Sachschaden von rund 35.000 Euro.

Bei dem Unfallwagen soll es sich um einen weißen Sattelzug handeln. Hinweise zu dem flüchtigen Lkw nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 2750 entgegen.

Zwei Personen mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. (Symbolbild)
Zwei Personen mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: Polizei Münster

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0