Auf Mulde verunglückt: Kajakfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mulda - Bei einem Kajak-Ausflug auf der Mulde ist am Sonntag ein Freizeitsportler verunglückt. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Der verunglückte Kajakfahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Der verunglückte Kajakfahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei am Montag mitteilt, waren zwei Kajakfahrer (44, 62) auf der Freiberger Mulde in Richtung Hilbersdorf unterwegs. Auf Höhe der Hauptstraße Mulda verunglückte der 62-Jährige an einem Wehr und wurde unter Wasser gedrückt.

Der andere Kajakfahrer und ein Zeuge kamen dem Mann zu Hilfe. Die alarmierte Feuerwehr konnte den 62-Jährigen schließlich aus der Mulde retten.

"Aufgrund seines gesundheitlichen Zustands wurde der Sportler umgehend in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen", so ein Polizeisprecher.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen. "Nach bisherigem Kenntnisstand ist das Befahren des besagten Wehrbereichs untersagt. Ein entsprechendes Verbotsschild weist drauf hin", teilte die Polizei mit.

Der Kajakfahrer war im Bereich eines Wehr verunglückt. (Symbolbild)
Der Kajakfahrer war im Bereich eines Wehr verunglückt. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0