Feuerwehr-Großeinsatz: Kilometerlange Ölspur durch sieben sächsische Orte

Muldental - Zu einem Großeinsatz mussten am Freitagvormittag mehrere Feuerwehren im Muldental südöstlich von Leipzig ausrücken.

Kameraden säubern eine Straße im Muldental. Möglicherweise hatte ein defekter Bus hier große Mengen Diesel verloren.
Kameraden säubern eine Straße im Muldental. Möglicherweise hatte ein defekter Bus hier große Mengen Diesel verloren.  © Sören Müller

Grund war eine kilometerlange Ölspur, die sich durch gleich sieben Ortschaften zog. So waren Belgershain, Köhra, Lindhardt, Naunhof, Brandis, Gerichshain und Machern betroffen.

Nach ersten Informationen könnte der Auslöser ein technischer Defekt an einem Bus sein, der daraufhin große Mengen Kraftstoff verlor.

Problematisch war auch das Wetter. Denn durch den anhaltenden Nieselregen hatte sich der Diesel großflächig über die Straßen verteilt und musste von den zahlreichen Kameraden beseitigt werden.

Die Einsatzkräfte mussten gefährliche Verkehrskreuzungen und Kurvenbereiche absichern. Als Reinigungsmittel wurde Bioversal eingesetzt, das vornehmlich bei Ölverschmutzungen zum Einsatz kommt.

Eine Spezialfirma wird sich um die Endreinigung kümmern.

In den sieben Ortslagen kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Aufgrund des Einsatzes kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
Aufgrund des Einsatzes kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0