Gruselfund in Lagerraum: Frau findet Mumie, nur die Polizei ist nicht geschockt

Aying - Ordentlich erschrocken sein dürfte eine Frau beim Anblick ihres gruseligen Funds in einem Lagerraum. Die alarmierte Polizei hat sich das Objekt genauer angesehen.

Bei der vermeintlichen Leiche handelte es sich lediglich um eine sehr realistische Styropor-Nachbildung einer Mumie.
Bei der vermeintlichen Leiche handelte es sich lediglich um eine sehr realistische Styropor-Nachbildung einer Mumie.  © Polizeipräsidium München/dpa

Wegen einer vermeintlich mumifizierten Leiche hat eine 65-jährige Frau die Polizei alarmiert.

Beamte sahen sich den Lagerraum in Aying nahe München genauer an und entdeckten tatsächlich eine Mumie - allerdings aus Kunststoff und "sehr realistisch" aussehend, wie es am Donnerstag hieß.

Die 65-jährige Anruferin vermietet den Lagerraum und erkannte am Mittwochabend die Attrappe wegen des diffusen Lichts nicht.

Nach Angaben der Polizei war die Figur in der Vergangenheit vermutlich als Theaterrequisite und in Geisterbahnen eingesetzt worden.

Die Polizei konnte die Mumie als Attrappe entlarven. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Mumie als Attrappe entlarven. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0