Musical unterbrochen: Der Grund ist einer Besucherin richtig peinlich

München - Die Vorstellung von "Die Schöne und das Biest" am Deutschen Theater in München musste unterbrochen werden. Alles andere als schöne Szenen spielten sich im Zuschauerraum ab: eine betrunkene Besucherin übergab sich, wie der Münchner Merkur berichtete.

Auf den Bühne tanzte Belle mit ihrem Biest, im Zuschauerraum ging es nicht so schön zu. (Archivbild)
Auf den Bühne tanzte Belle mit ihrem Biest, im Zuschauerraum ging es nicht so schön zu. (Archivbild)  © DPA

Die Show musste für 20 Minuten unterbrochen werden, nachdem sich eine Besucherin in den Zuschauerraum übergeben hatte.

Nachdem die Reinigungsarbeiten abgeschlossen waren, konnte die Vorstellung fortgesetzt werden.

Der Vorfall war der Frau später äußerst peinlich. Sie bot an, für die Reinigungskosten aufzukommen und entschuldigte sich mehrfach beim Theater.

"Das war nicht schön, ist aber leider so passiert", bestätigt Theater-Sprecher Georg Kleesattel den Vorfall.

Beim Einlass würde sonst darauf geachtet werden, ob jemand betrunken ist. Allerdings ist das nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich, so Kleesattel.

Nach dem Vorfall wurde der Raum gereinigt, dann konnte die Vorstellung weiter gehen. (Symbolbild)
Nach dem Vorfall wurde der Raum gereinigt, dann konnte die Vorstellung weiter gehen. (Symbolbild)  © dpa, 123 RF

Titelfoto: dpa, 123 RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0