Haste Töne! So musikalisch war Dresden noch nie

Zum DEPT haben sich bereits mehr als 22.000 Teilnehmer angekündigt.
Zum DEPT haben sich bereits mehr als 22.000 Teilnehmer angekündigt.

Von Pia Lucchesi

Dresden - Was für ein Frühling! Dresden steht ein Musik-Marathon der Extraklasse ins Haus. Den Startschuss gab am Freitag der Kreuzchor mit seiner Festwoche zum 800-jährigen Bestehen.

Nun geht es mit Pauken und Trompeten weiter. Das Tollste: Alle Geschmäcker kommen auf ihre Kosten - sogar dann, wenn es nichts kostet!

„Der helle Wahnsinn“ beginnt am 30. April im Alten Schlachthof mit den Amigos. Die Dresdner Musikfestspiele werden am 5. Mai mit einem Konzert der Michael Nyman Band eröffnet. Bis zum bis 5. Juni geben sich Klassikstars wie Dirigent Herbert Blomstedt, Pianist Pierre-Laurent Aimard oder Sopranistin Hila Baggio ein Stelldichein.

„Viele Konzerte sind bereits sehr gut nachgefragt“, berichtet Festspiel-Sprecherin Christiane Heyn. Restkarten-Tipp: Am 28. Mai um 20 Uhr gastiert in der Frauenkirche mit dem Singapore Symphony Orchestra ein Spitzenorchester aus Fernost.

Im Mai spielt Herbert Grönemeyer im DDV-Stadion ein Konzert.
Im Mai spielt Herbert Grönemeyer im DDV-Stadion ein Konzert.

Das 46. Internationale Dixieland Festival jazzt am 15. Mai los. „Unser Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf Bigbands“, sagt Sprecher Hendrik Meyer (51). Bis zum 22. Mai jazzt die Stadt.

Ein Höhepunkt: Die Bigband der Bundeswehr im Alten Schlachthof (19. Mai; 20 Uhr).

Heiße Rhythmen und Nächte sind zu erwarten, wenn das Salsafestival vom 27. bis 29. Mai im Ballhaus Watzke steigt.

Herbert Grönemeyer spielt am 30. Mai mit seiner Band im DDV-Stadion.

Dann rollt eine Blechlawine auf Elbflorenz zu. Der Deutsche evangelischer Posaunentag - das mit Abstand größte Posaunenchortreffen der Welt - kommt vom 3. bis 5. Juni an die Elbe. Zum „DEPT“ haben sich bereist 22.429 Teilnehmer – Bläserinnen und Bläser sowie mitreisende Posaunenchor-Enthusiasten - angemeldet.

Und hier bekommen sie gratis was auf die Ohren:

+ 21./22. Mai - Jazzmeile auf der Prager Straße. Sonntag Dixie-Parade ab 16 Uhr durch die Altstadt.

+ 28. Mai - Die Musikfestspiele verwandeln die City in eine „Klingende Stadt“. Laien, Profis und Chöre führen ab 15 Uhr den 4. Satz aus Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie auf.

+ 4. Juni - Ab 20 Uhr „Dresden singt und musiziert“ auf der Freitreppe Brühlsche Terrasse. Ab 21 Uhr Serenade am Königsufer mit den vereinigten Landesjugendposaunenchören und allen DEPT-Teilnehmern.

Fotos: imago (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0