Paket am Frankfurter Flughafen sorgt für Festnahme in Kanada

Frankfurt - In einer Musikbox hat der Zoll am Frankfurter Flughafen rund eineinhalb Kilo Drogen entdeckt.

Der Zoll in Frankfurt machte den Drogenfund. (Symbolbild)
Der Zoll in Frankfurt machte den Drogenfund. (Symbolbild)  © DPA

Daraufhin gelang in Kanada die Festnahme einer 21-Jährigen, wie das Zollfahndungsamt Frankfurt am Montag mitteilte.

Die Musikbox hatte ein Unbekannter aus dem nordrhein-westfälischen Landkreis Borken verschickt.

Darin befanden sich 533 Gramm Heroin sowie ein Kilogramm Chemikalien, die zur Herstellung von Amphetamin und Methamphetamin verwendet werden können.

Die Musikbox wurde dennoch in Zusammenarbeit mit den kanadischen Behörden kontrolliert geliefert. Die 21-jährige Abholerin wurde in der Nähe von Ottawa (Kanada) festgenommen.

Neben der Musikbox hatte sie in der Postfiliale auch zwei Briefsendungen in Empfang genommen, in denen sich 1043 Pflaster mit dem synthetischen Betäubungsmittel Fentanyl befanden.

Das Paket wurde kontrolliert an die Empfängerin geliefert. (Symbolbild)
Das Paket wurde kontrolliert an die Empfängerin geliefert. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0