Chemnitzer bekommt königliche Einladung nach London

Glaubte erst an eine Verwechslung: Generalmusikdirektor Frank Beerman (50) ist im November zu einem Empfang in den Buckingham Palace eingeladen.
Glaubte erst an eine Verwechslung: Generalmusikdirektor Frank Beerman (50) ist im November zu einem Empfang in den Buckingham Palace eingeladen.

Von Caroline Staude

Chemnitz/London - Er dachte zunächst an einen Scherz, dabei war die Einladung echt: Frank Beermann (50), Generalmusikdirektor der Chemnitzer Theater, besucht am 24. November den Buckingham Palace in London. Allerdings nicht als einfacher Tourist - er ist eingeladen, von Charles (66), dem Prince of Wales, persönlich.

„Als ich den Brief mit dem britischen Wappen im Postkasten hatte, dachte ich erst, dass mich da einer auf den Arm nehmen will“, erzählt Frank Beermann. „Erst später beim Lesen wurde mir klar, dass das eine echte Einladung ist.“

Natürlich hat Beermann zugesagt.

Auch er stand schon als Tourist vor dem Buckingham Palace, der offiziellen Residenz des britischen Königshauses, und beobachtete die Wachablösung.

Hier stand auch Beermann bereits als Tourist vor den Toren, bald darf er rein in den Buckingham Palace in London.
Hier stand auch Beermann bereits als Tourist vor den Toren, bald darf er rein in den Buckingham Palace in London.

„Jetzt werde ich endlich sehen, wie es innen aussieht.“

Der Empfang, zu dem Beermann geladen ist, wird von Prince Charles, dem ältesten Sohn von Queen Elizabeth II. (89), zu Ehren von Kulturschaffenden veranstaltet, die sich um die britische Musik verdient gemacht haben.

Beermann hatte in der vergangenen Saison den Schwerpunkt auf englische Stücke gelegt, arbeitet mit dem „Three Choirs Festival“ (eins der ältesten Festivals der klassischen Chormusik) zusammen, dessen 300. Jubiläum beim Empfang gefeiert wird.

Er lädt ein: Prince Charles (66), Prince of Wales.
Er lädt ein: Prince Charles (66), Prince of Wales.

Fotos: Klaus Jedlicka, imago, Peter Zschage, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0