Erst "Golden Globe", dann Stress am Flughafen: muslimischer Gewinner fassungslos!

Los Angeles - Ramy Youssef (28) spielt in seiner Serie "Ramy" einen Muslim - im echten Leben ist er ebenso einer. Am Flughafen von Los Angeles gab es dafür nun nach der "Golden Globes"-Preisverleihung eine ausgiebige Kontrolle.

So zeigte sich der Schauspieler Ramy Youssef mit dem Golden Globe und seiner Schwester auf Instagram.
So zeigte sich der Schauspieler Ramy Youssef mit dem Golden Globe und seiner Schwester auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/ramy

Nur wenige Tage ist es her, dass die "Golden Globes" in Beverly Hills verliehen wurden. Einen solchen Filmpreis erhielt auch der Komiker Ramy Youssef, der hierzulande bislang nur Serien-Junkies und Insidern bekannt ist.

Den Preis bekam er in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller - Comedy und Musicals" für die Rolle in der Erfolgsserie "Ramy", die exklusiv auf dem amerikanischen Streamingdienst Hulu läuft.

Das Format gibt laut Beschreibung der Macher einen lustigen Einblick in das Leben einer muslimisch-amerikanischen Familie. Ramy Youssef ist darin nicht nur der Hauptdarsteller, sondern auch einer von drei Drehbuchautoren.

Durch seine muslimische Lebensweise konnte er die Rolle scheinbar besonders gut verkörpern - und deshalb auch den Preis gewinnen.

Der 28-jährige Schauspieler spielte weniger eine Rolle, sondern zeigte einfach nur seine Sichtweise, wie Muslime in Amerika leben.

Diese besondere Lebensweise brachte ihm nach der Verleihung der "Golden Globes" jedoch auch mächtig Ärger!

Umfangreiche Flughafenkontrolle für Star-Schauspieler

Die Amerikaner leben in steter Terror-Angst und haben offenbar Vorurteile gegenüber Muslimen. Wenn dann einer mit dem Namen Youssef am Flughafen aufkreuzt und nach New York fliegen will, sorgt das scheinbar erst mal für eine ordentliche Tiefenkontrolle, wie der Schauspieler auf Instagram am gestrigen Dienstag mitteilte.

Das Sicherheitspersonal nahm den Preis und Ramy Youssef deshalb ganz genau unter die Lupe. So wurde die goldene Weltkugel einmal mit der zugehörigen Kiste geröntgt und anschließend auch noch entnommen und händisch inspiziert.

Ramy Youssef teilte alles mit seinen Followern in einer Instagram-Story auf seinem Profil @ramy und schrieb hinterher, "Die 'Zufalls'-Kontrolle erwischt dich. Damit musst du rechnen, wenn du einen muslimischen Namen hast."

Ob die Grenzbeamten wirklich wussten, wen sie da kontrollieren würden, als sie Ramy Youssef auswählten, ist unklar. Er nahm es jedoch gelassen und ließ die Sicherheitskräfte sogar mit dem "Golden Globe" posieren.

Ramy Youssefs Flughafen-Story im Überblick

Der Preis wurde ganz genau geprüft, wie Ramy Youssef in seiner Instagram-Story zeigte.
Der Preis wurde ganz genau geprüft, wie Ramy Youssef in seiner Instagram-Story zeigte.  © Screenshot/Instagram/ramy
Ramy Youssef erklärt das Problem in seiner Instagram-Story kurz und knapp.
Ramy Youssef erklärt das Problem in seiner Instagram-Story kurz und knapp.  © Screenshot/Instagram/ramy

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0